Wir begrüßen unsere neuen Referendarinnen und unseren neuen Referendar

Liebe Schulgemeinschaft,

es ist wieder soweit. Gerade erst durften wir unsere alten Referendarinnen und Referendare nach ihrer erfolgreichen Ausbildung in den Lehrer-Job verabschieden. Ihnen folgen nun sechs neue Referendarinnen bzw. Referendare, die sich als ihre Nachfolger*innen für ein Referendariat in der Bezirksregierung Düsseldorf entschieden haben und seit diesem Monat als neue Kolleginnen und Kollegen am Lessing-Gymnasium und -Berufskolleg starten.

Wir wünschen euch spannende, lehrreiche, erfolgreiche und vor allem schöne 18 Monate an unserer Schule und heißen euch in unserem Kollegium auf das allerherzlichste Willkommen!

Wir, die neuen Referendare und Referendarinnen, möchten uns gerne bei Euch und Ihnen vorstellen!

Frau Marques Correia (S/SP)

Hallo alle zusammen,

¡Hola a todos!

mein Name ist Viviana Marques Correia und ich freue mich sehr, mein Referendariat nun am Lessing-Gymnasium und -Berufskolleg zu absolvieren.

Ich habe die Fächer Spanisch und Sport an der Universität Bielefeld studiert und einige Zeit meines Studiums durfte ich im Ausland verbringen. Im Bachelor habe ich ein Semester an der „Universidad de Filología“ in Sevilla studiert und während meines Masters an einer Schule in Valencia gearbeitet. Das Erlernen neuer Sprachen sowie das Erkunden neuer Kulturen haben mich schon immer fasziniert. Ich bin zweisprachig, mit den Sprachen Portugiesisch und Deutsch, aufgewachsen.

In meiner Freizeit reise ich gerne um die Welt und bin für mehrere Sportarten zu begeistern. Ich selbst komme aus dem Tanzen (Ballett) und der Leichtathletik.

Jetzt freue ich mich auf viele neue Eindrücke und Begegnungen am Lessing! 😊

Viele Grüße

¡Hasta luego!

Frau Schade (D/PÄ)

Hallo alle zusammen,

mein Name ist Svenja Schade und meine Fächer sind Deutsch und Pädagogik, welche ich an der Bergischen Universität Wuppertal studiert habe.

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meinem Freund, reise gerne und begeistere mich für sportliche Aktivitäten. Diese Begeisterung versuche ich als ehrenamtliche Nachwuchstrainerin im Kanurennsport weiterzugeben und junge Sportler:innen bei Ihrer dualen Karriere zu unterstützen.

Ich bin gespannt auf die kommenden 18 Monate und freue mich darauf, meine Begeisterung für unsere Sprache und Pädagogik sowie den Nachwuchsleistungssport zu teilen und den Schüler:innen näher zu bringen.

Frau Dr. van Well (M/PH)

Hallo zusammen,

mein Name ist Natalija van Well und bin seit dem 1. November Referendarin für Mathematik und Physik hier am Gymnasium. 

Ich habe Mathematik und Physik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main studiert und dort auch im Bereich Materialwissenschaften promoviert. Danach habe ich noch einige Zeit meine Forschungsaktivitäten an führenden europäischen Forschungseinrichtungen weitergeführt, bevor ich zum Lessing-Gymnasium gekommen bin. Die Frage, die sich nun sicherlich einige stellen ist: Was wollte sie da eigentlich erforschen? … Gute Frage und kurze Antwort: Ich wollte herausfinden und habe in der Tat herausgefunden, wie sich die Struktur und die Eigenschaften bestimmter Materialien gegenseitig beeinflussen. Dafür habe ich „wunderschöne“ Kristalle gezüchtet. 

Ach ja, ich habe bisher ganz vergessen, zu erzählen, dass ich als Schülerin in einer führenden Sportschule Eiskunstlauf gelernt habe. Insofern freue ich mich, nun hier zu sein und die Schulgemeinschaft kennenzulernen.

Bis bald!!

Frau Mies (D/E)

Hallo liebe Lessing-Schulgemeinschaft!

Ich bin Luisa Mies und bin zum 01.11.22 ins Referendariat gestartet! Ich freue mich, als Referendarin ein Teil des Kollegiums zu sein und bin gespannt auf die kommende Zeit am LGBK. Meine Fächer sind Deutsch und Englisch. Im Studium habe ich auch bereits etwas Erfahrung im Bereich Deutsch als Zweitsprache und im Förderunterricht sammeln können. Vor dem Lehramtsstudium habe ich außerdem einen Master in Anglistik und Theaterwissenschaft gemacht. Deshalb hoffe ich auch, meine Fächer gemeinsam mit euch Schüler:innen möglichst kreativ gestalten zu können!

In meiner Freizeit spiele ich Improvisationstheater, gehe gern joggen oder wandern und probiere gern viele neue Aktivitäten aus. 

Wir sehen uns in der Schule. ☺️📚👩🏽‍🏫Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit!

Frau Hausmann (E/PP)

Hallo zusammen,

mein Name ist Johanna Hausmann, ich komme ursprünglich aus Frankfurt am Main und bin erst vor Kurzem ins schöne Düsseldorf gezogen, um mein Referendariat an eurer Schule zu starten.

Mein Studium schloss ich dieses Jahr an der Justus-Liebig-Universität in Gießen mit den Fächern Englisch und Philosophie ab. In meiner Studiums Zeit habe ich bereits an einigen Schulen als Vertretungslehrerin unterrichtet und kann es nun kaum erwarten, dies im Rahmen meines Referendariats am Lessing fortzusetzen und im Zuge dessen Euch/Sie kennenzulernen! Vor allem durch meine Auslandsaufenthalte in den USA und Australien während meiner Schul- und Studienzeit konnte ich spannende Eindrücke in andere Länder und Kulturen gewinnen und meine Begeisterung für solche noch mehr steigern. Ich freue mich nun schon, dass ich euch besonders im Englischunterricht mehr über diese Erfahrungen berichten und euch fremde Kulturen ein Stück näher bringen kann. ;-)

Nun freue ich mich auf eine schöne Zeit und euch in der kommenden Zeit persönlich kennenlernen zu dürfen! ;-)

Herr Hanek (SW/SP)

Hallo zusammen,

mein Name ist Jonas Hanek und ich bin 27 Jahre alt. Ich komme ursprünglich aus der idyllischen Nordeifel, habe mein Studium an der Ruhr-Universität in Bochum absolviert unterrichte nun die Fächer Sozialwissenschaften/Politik und Sport. Schon während der Schulzeit hat sich meine Leidenschaft für die beiden Fächer entwickelt. Da damals jedoch an meinem Gymnasium kein Sport-Leistungskurs angeboten wurde, habe ich mich neben dem „Sowi-LK“ für Mathematik entschieden. Umso mehr freue ich mich, nun an einer NRW-Sportschule tätig zu sein und euch mit meiner Begeisterung für die beiden Fächer anstecken zu können. 

Außerhalb der Schule verbringe ich viel Zeit mit sportlichen Aktivitäten, wobei es eigentlich kaum eine Sportart gibt, an der ich keine Freude finde. Ihr findet mich jedoch hauptsächlich an den verschiedensten Felsen beim Klettern, auf der Skipiste oder bei einer abendlichen Joggingrunde.

Ich freue mich auf die kommenden 18 Monate und viele lehrreiche und inspirierende Begegnungen.

Auf eine gute Zusammenarbeit!