Talentsichtung: Jahrgang 5

    In der Jahrgangstufe 5 erhält jeder Sportschüler drei Langstunden Sport (5 Kurzstunden). Zwei dieser Stunden werden für die Talentsichtung aufgewendet. Das Konzept der Talentsichtung ist so angelegt, dass jedes Sportschulkind alle fünf Kernsportarten kennenlernen und seine Leistungsstärke im Athletikmodul sowie Life Kinetik (Koordination) zeigen kann.

    Dazu rotieren die aus max. 16-17 Schülern/-innen bestehenden Kleingruppen regelmäßig. Durch die kleinere Betreuungsrate erhalten die Trainer eine bessere Übersicht über ihre Lerngruppe und können so eine effektivere Talentsichtung durchführen. Des Weiteren bieten die Schnuppereinheiten den Kindern die Möglichkeit, andere Sportarten kennenzulernen und diese bei entstehendem Interesse zu vertiefen. Die herausgefilterten Talente erhalten Empfehlungen bzw. Einladungen zum Probetraining im Verein. Weiterführend können gesichtete Talente und Kadersportler an einem speziellen Talentfördertraining der Profilsportarten in der Jahrgangsstufe 6 oder einem Athletiktraining teilnehmen.