NRW-Sportschulkonzept 8 – 10

Ansprechpartner:

Herr Marc van den Berg

  • vandenberg(at)lgbk.de

Marc van den Berg

StD für Religion und Sport

Koordinator der NRW-Sportschule E-Mail: vandenberg(at)lgbk.de

Elternanschreiben_Klassenneuzusammensetzung, Talentidentifikation und Anmeldung / Information MT2.1
Elternanschreiben_Klassenneuzusammensetzung, Talentidentifikation und Anmeldung / Information MT2.2

Den nachfolgenden Fragebogen können Sie als WORD-Datei herunterladen und ausfüllen.

Im Folgenden sind vier verschiedene Stationen dargestellt und die praktischen Aufgaben erläutert.

Informationen

Im Folgenden finden Sie Informationen für die Neuzusammensetzung der Klassen 8 im Schuljahr 2022/2023:

Wir bitten um Verständnis, dass unsere Planungen den Stand vom 19.01.2022 abbilden. Sollten sich aufgrund der Corona-Pandemie notwendige Änderungen ergeben, behalten wir uns diese vor.

Der sportmotorische Test 2 (MT 2) kann in diesem Schuljahr 2021/2022 nach Rücksprache mit anderen NRW-Sportschulen, der Staatskanzlei NRW und dem Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS), welches die NRW-Sportschulen im Auftrag der Staatskanzlei NRW bei den sportmotorischen Testverfahren unterstützt, stattfinden. 

Der Test ist terminiert für Montag und Dienstag, 14. und 15. März 2022. Weitere Informationen zur Anmeldung, zum Ablauf und den Testmodulen finden Sie hier ab Anfang Februar 2022.

Der MT 2 ist ein „Mosaikstein“ im Rahmen der Talentidentifikation bzw. im Rahmen der Anerkennung als Nachwuchsleistungssportler(-in) .

Die Teilnahme am MT 2 ist freiwillig, für eine mögliche Anerkennung als Nachwuchsleistungssportler(-in) jedoch eine Voraussetzung.

Für das kommende Schuljahr 2022/2023 ist es geplant, die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 des Schuljahres 2021/2022 neu zusammenzusetzen. Dabei sind besonders pädagogische, aber auch sportliche Gesichtspunkte zu beachten.

Die Schule plant für das dem kommende Schuljahr verstärkt eine Klassenzuteilung der anerkannten Nachwuchsleistungssportler(-innen) unter Beachtung der Sportartspezifik. Auf Grundlage der bisherigen guten Erfahrungen in den jetzigen Klassen 8 und nach Rücksprache mit den Vereinen und Verbänden ermöglichen wir hiermit eine noch gezieltere Förderung in den einzelnen Sportarten.

Denjenigen Leistungssportler(-innen), die ein durch Vereine und Verbände organisiertes Frühtraining an bis zu drei Tagen in der Woche absolvieren möchten, ermöglichen wir die notwendige Freistellung vom Unterricht schulorganisatorisch. Wir gehen davon aus, dass das Merkmal „Nachwuchsleistungssportler(-in)“ auf insgesamt circa 10 bis 15 Schüler der drei Klassen 7a, 7b und 7c des Schuljahres 2021/2022 zutrifft.

Kriterien für die Anerkennung als Nachwuchsleistungssportler(-in) sind

  • der Kaderstatus
  • die bisherige und die prognostizierte leistungssportliche Laufbahn
  • die Empfehlung des Sportfachverbandes
  • das Ergebnis des MT 2

Alle Schülerinnen und Schüler, die eine Anerkennung als Nachwuchsleistungssportler(in) anstreben, müssen den „Erfassungsbogen zur Talentidentifikation“ bis Mitte Februar ausgefüllt abgeben. Die entsprechende Vorlage und die notwendigen Informationen finden Sie hier ab Anfang Februar. 

Die Entscheidung über die Anerkennung als Nachwuchsleistungssportler(-in) trifft die Schule nach Beratung mit dem Institut FoSS und nach Beratung mit der Staatskanzlei NRW.

Die endgültige Neuzusammensetzung der drei Klassen 8 des Schuljahres 2022/2023 erfolgt (neben den erläuterten sportlichen) aus pädagogischen Gesichtspunkten und unter der Berücksichtigung der Relation von Mädchen und Jungen. Die Entscheidung wird in einer gemeinsamen Konferenz unter Mitwirkung der bisherigen Klassenleitungen in Zusammenarbeit mit der Mittelstufenkoordination (Herr von Issem) getroffen. Die letzte und endgültige Entscheidung liegt beim Schulleiter Herrn Josephs.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 des Schuljahres 2021/2022 wählen im Rahmen der Umstellung von G8 auf G9 an Gymnasien in NRW erst im 2. Quartal 2023 nach Beratung und schulischer Information ihr Differenzierungsfach. In der Jahrgangsstufe 8 ist kein Differenzierungsfach an Gymnasien in NRW in der Stundentafel enthalten. Der Differenzierungsbereich im Rahmen von G9 setzt erst mit der Jahrgangsstufe 9 ein. Im Schuljahr 2022/2023 wird die Schule allen sporttalentierten Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 …

  • … unabhängig von einer Anerkennung als Nachwuchsleistungssportler(-in) und …
  • … unabhängig von der Klassenzugehörigkeit (8a oder 8b oder 8c) ein schulisch organisiertes Leistungstraining anbieten.

Erwartet und vorausgesetzt wird eine gewissenhafte Teilnahme mit dem Ziel, die eigene sportliche Leistungsfähigkeit und damit die eigene sportliche Karriere zu fördern.

Dieses Training wird an den Kurztagen der Schule dienstags und freitags stattfinden von 13.30 Uhr bis 14.40 Uhr in den Hallen des Lessing-Gymnasiums. Inhaltlich wird der Vereins- und Verbandssport unterstützt, indem die konditionellen Eigenschaften Beweglichkeit, Kraft und Koordination trainiert werden. Es wird sportartübergreifend    gefördert. Durchgeführt wird dieses schulische Leistungstraining von einem Athletiktrainer der Schule.

Bei Rückfragen stehen Ihnen für schulische Aspekte Herr von Issem als Ansprechpartner für die Mittelstufenkoordination und für (leistungs-)sportliche Aspekte Herr Schmitz und Herr van den Berg als Vertreter der NRW-Sportschule zur Verfügung.

  • Herr von Issem           vonissem@lgbk.de
  • Herr Schmitz             schmitz@lgbk.de
  • Herr van den Berg     vandenberg@lgbk.de