Lessing-Gymnasium und Lessing-Berufskolleg ist Deutscher Meister im Judo

In Berlin kann sich die Judo-Schulauswahl der Mädchen durchsetzen und holt den Bundestitel Jugend trainiert für Olympia & Paralympics nach Düsseldorf. 

Nach drei Jahren pandemiebedingter Pause kann das Bundesfinale von „Jugend trainiert“, dem größten Schulsportwettbewerb der Welt, in diesem Jahr endlich wieder stattfinden. Das Lessing-Gymnasium und -Berufskolleg hat sich im Vorfeld für die 100. Auflage des Wettbewerbes im Judo der Mädchen qualifiziert und durfte so am Herbstfinale in Berlin teilnehmen. 

Die Auswahl aus Düsseldorf um Anna Malerba (6c), Hedda Brandes (8a), Sarah Güth (8a), Frieda Steller (9a), Christina Straßburg (9a) und Polina Reyngold (EF LP4) sowie dem Judo- und Athletiktrainer der Schule Jens Kaiser reiste bereits am Dienstag in die Hauptstadt. Nach dem obligatorischen Foto vor dem Brandenburger Tor folgten noch Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten sowie Aktivitäten zum Teambuilding, die zur unvergesslichen Tour wurden, bevor es zur Wettkampfvorbereitung in das Teamhotel am Olympiastadion ging. 

In der Halle des Merlitz-Sporthalle Adlershof startete die Lessing-Auswahl den Wettkampf in Gruppe B gemeinsam mit Landessieger aus Hamburg und Berlin. Mit tollen Ergebnissen von zweimal 3:2 konnten die Sportlerinnen ihre Vorrundengruppe gewinnen. Direkt im Anschluss wurde in der Hauptrunde Niedersachsen mit 5:0 geschlagen, wodurch man sich für das Halbfinale gegen den Favoriten aus Potsdam qualifizierten. 

Das am Donnerstag ausgetragene Halbfinale gegen die Landesvertretung aus Potsdam wurde sensationell mit 3:2 zugunsten des Lessing entschieden, wodurch der Finaleinzug perfekt gemacht wurde. Das Finale wurde schließlich gegen das Bertold-Brecht Gymnasium Nürnberg aus Bayern vor stattlicher Zuschauerkulisse ausgetragen. Die Auswahl des Lessing-Gymnasiums bestätigte hier erneut Kampf- und Nervenstärke und entschied das packende Finalduell mit 3:2 für sich und krönte sich so zum Bundesmeister. Für den hart erarbeiteten Sieg erhielten die Spielerinnen noch am gleichen Tag die goldene Medaille von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics. Am heutigen Freitag folgt zunächst noch das Mixed Team mit dem zehntplatzierten Jungenteam aus Nordrhein-Westfalen (Witten), bevor sich die Lessing-Schülerinnen bei der großen zeremoniellen Siegerehrung am Freitag nochmals verdientermaßen ausgiebig für ihre sportlichen Leistungen feiern lassen können.

Der Bundessieg des Lessing-Gymnasiums und Lessing-Berufskollegs zeichnet die besonderen sportlichen Leistungen der Schülerinnen erneut aus. Gleichzeitig ist der Bundessieg aber auch das Ergebnis der erfolgreichen Kooperation zwischen dem Judo-Club 71 Düsseldorf e.V.  und der NRW-Sportschule. Durch die enge Zusammenarbeit gelingt es, die Leistungssportler:innen nicht nur auf dem schulischen, sondern auch dem sportlichen Wege optimal zu unterstützen und fördern. 

Quellennachweis: