Hilfe für die Ukraine – die Lessing-Gemeinschaft ruft auf!

Die aktuellen Ereignisse in der Ukraine erfüllen die ganze Welt mit großer Sorge und lösen ebenfalls eine große Betroffenheit in unserer Schulgemeinschaft aus.

„Über die Bedeutung des Kampfes für die Freiheit dieses souveränen Staates und in der Folge allgemein für die Freiheit aller demokratischen Staaten wird viel diskutiert. In vielen Einzelgesprächen mit unseren Kolleginnen und Kollegen konnte ich bislang vor allem eines heraushören: Wir wollen dem ukrainischen Volk helfen!“

Herr Wilhelm Josephs, Schulleitung

Unsere Q1 Schüler Maximilian Ungeheuer, David Streich und Sam Charkhsaz Saei sind dem Aufruf unserer Lehrerin Frau Shampanska gefolgt und sahen sich in solch einer prekären Situation in der Verantwortung, aktiv zu werden und sich für die Betroffenen des Krieges in der Ukraine einzusetzen. 

Vergangenen Samstag, den 05.03.2022, haben unsere fleißigen Schüler eigeninitiativ dabei geholfen gespendete Hilfsgüter, insbesondere Medikamente, Babynahrung und Hygieneartikel, in die LKWs zu laden, die dann in die Ukraine transportiert wurden. Insgesamt konnten an nur einem Tag mit der tatkräftigen Unterstützung der HelferInnen 40 Tonnen an Hilfsgütern die Sammelstelle verlassen. 

Wir als Schulgemeinschaft sind stolz auf unsere SchülerInnen, die in solch schwierigen Zeiten ihre Hilfsbereitschaft und Solidaritätsfähigkeit für die Menschen aus der Ukraine zeigen. 

Gleichzeitig werden dringend noch helfende Hände benötigt!!! Informieren Sie sich über den folgenden QR-Code über die lokale Initiative in Düsseldorf, um den Menschen aus der Ukraine zu helfen.  

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an Frau Shampanska unter der Mail-Adresse shampanska(at)lgbk.de. 

Vielen Dank für Ihr/euer Engagement!  

Ein Beitrag von Frau Saliha Öztürk und Frau Luba Shampanska.