Erfolge in der Leichtathletik

Ronja Sowalder erringt 8.Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Sindelfingen und Bo Lita Baehre holt 2 Titel bei den U 16 Nordrheinmeisterschaften in Düsseldorf

Deutsche Meisterschaften Sindelfingen 15./16 Februar 2014

ein Bericht von Anja Nickel

Ronja Sowalder erringt bei den Deutschen Jugendwinterwurfmeisterschaften in Sindelfingen den 8. Platz im Diskuswurf. Ronja, die seid dieser Saison für den Bayer Leverkusen startet, zeigte bei ihren ersten U-18 Deutschen eine solide und ansprechende Leistung. Insbesondere die ersten Deutschen Meisterschaften bringen für die meisten Athleten viel Aufregung mit sich. Die Anreise erfolgt bereits einen bis zwei Tage vorher, es gelten andere Zeiten für die Abgabe der Meldekärtchen und der Call Room (dort werden die Athleten ca. 20min vorher aufgerufen) ist auch neu. Hinzu kommt, dass das Starterfeld wirklich hervorragend besetzt ist und nur die besten Athleten und Athletinnen Deutschlands am Start sind. Ein besonderer Druck, mit dem am als Athlet erst einmal lernen muss umzugehen. Ronja kam mit den vielen Eindrücken und dem Erfolgsdruck offensichtlich hervorragend zurecht. Im Verlauf des Wettbewerbes machte sie es besonders spannend, behielt im letzten Versuch die Nerven und erreichte dort ihre Bestweite von 39,15m.

Nordrheinmeisterschaften der U16 in Düsseldorf 23.3.2014

LA_BOAllgemein war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Lessing- Leichtathleten. Bo Lita Baehre holte sowohl über die 60m Hürden als auch im Stabhochsprung den Titel. Über die 60m Hürden in der M 15 war es besonders spannend. Bo lag nur mit wenigen 1000teln vor Nik David (beide ART und Lessingschüler) und sicherte sich quasi um haaresbreite den Titel. Das Rennen war so eng, dass wir als Zuschauer keinen Sieger ausmachen konnten. Der Stabhochsprungtitel war ein Favoritensieg. Bo stieg in den Wettkampf ein, als ein Großteil der Konkurrenz bereits ausgestiegen war. Souverän gewann er den Wettbewerb mit einer Leistung von 3,90m. Da die Zeit bis zum Beginn der 4x200m Staffel nur noch gering war, ging er in den letzten Sprüngen auf volles Risiko und legte die Latte auf 4,20m. Ganz knapp riss er diese Höhe, welche er mit mehr Ruhe sicherlich noch gepackt hätte. Die Staffel des ART musste sich dann in einem packenden Rennen ganz knapp dem Team Voreifel geschlagen geben und belegte mit einer Zeit von 1,39,46min einen sehr guten zweiten Platz. Übrigens zu 75% eine Lessing- Staffel (Bo Lita Baehre, Nik David, Gil Pannebäcker und Maximilian Kluth (ehemaliger Lessingschüler)!

li. Shari Skupin, Mitte Paulina Zein, re. Ronja Sowalder

li. Shari Skupin, Mitte Paulina Zein, re. Ronja Sowalder

Weitere fordere Plätze belegten Florian Jansen (2. Platz im Hoch der M 15 mit 1,72m), Shari Skupin (W 15 Weitsprung Platz 3 mit 5,21m.) und Tamer Kalfouni (3. Platz im Stabhochsprung der M 15 mit 3,30m), alle drei genannten Athleten starten für den ASC Düsseldorf. Besonders gut hat mir Florian Jansen gefallen. Obwohl sein Wettbewerb erst am Ende der Veranstaltung statt fand, war er hoch konzentriert. Während dessen sich im letzten Sommer noch viele kleine Technikfehler offenbarten, so wirkte seine Technik nun deutlich stabiler. Diese neue technische Qualität zeigte sich nun in einem deutlichen Leistungssprung. Shari Skupin zeigte im Weitsprung eine gute und stabile Leistung, im Hochsprung blieb sie mit der Höhe von 1,52m und einem 6.Platz verletzungsbedingt hinter den Erwartungen zurück.

Weitere Lessing- Athleten errangen bei den benannten Nordrheinmeisterschaften vordere Plätze.

 

Name

Vorname

Altersklasse

Disziplin/ Ergebnis

Verein

David

Nik

M 15

60m Hü

Platz 2: 8,65s

ART

Kalfouni

Tamer

M 15

Weit: 5,47m

Platz: 6

ASC

Skupin

Shari

W 15

60m Hü: 9,30s

Platz 7

ASC

Scholz

Zein

Franziska

Paula

W 14

W15

Kugel 8,92m

Platz 7

Dreisprung: 10,21m

4. Platz

DSV 04

ART