Das Lessing öffnete seine Türen
Nov19

Das Lessing öffnete seine Türen

Das Lessing öffnete am Samstag seine Türen und konnte viele nette und interessierte Menschen kennenlernen und empfangen. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern, bei den interessierten Eltern und Kindern sowie bei unserem Kollegium und den SchülerInnen für den Einsatz an dem Tag. Es fanden sehr viele nette, persönliche und beratende Gespräche statt und wir freuen uns Sie und euch bei der Anmeldung im Januar wiederzusehen. Sollten Fragen offen geblieben sein oder sich erst im Nachhinein ergeben haben, so können Sie sich gerne an unsere Koordinatoren hiermit wenden. Erprobungsstufe: Frau Holly (holly(at)lgbk.de) Mittelstufe: Frau Nickel (nickel(at)lgbk.de) Oberstufe: Herr Efken (efken(at)lgbk.de) und Frau Dübner (duebner(at)lgbk.de) Sportschule: Herr Schmitz (schmitz(at)lgbk.de) und Herr van den Berg (vandenberg(at)lgbk.de) Bei speziellen Fragen zu den neu gegründeten „Löwenklassen“ wenden Sie sich bitte an unseren Stellvertretenden Schulleiter Herrn von Issem (vonissem(at)lgbk.de). Informationen zur Oberstufe Informationen zu den Fremdsprachen Unsere Klassenräume Unsere Mensa mit vielen Infoständen Unsere Sporthalle mit vielen Mitmach-Angeboten Einladende...

Mehr
Spanien erleben – Madridfahrt der Q1
Nov15

Spanien erleben – Madridfahrt der Q1

Auch wenn man im Spanischunterricht einiges lernt, ist es doch etwas anderes, seine Sprachkünste in realen Situationen anzuwenden. Aus diesem Grund bietet das Lessing eine Reise nach Madrid an, um den Schüler:Innen das Ausprobieren ihrer Sprachkenntnisse zu ermöglichen.  Gesagt, getan. Nach langer Planung ging es dann schließlich am 28.10.22 nach Madrid.  Mit dem Zug von Düsseldorf aus fuhren wir nach Frankfurt, um dann schließlich ins Flugzeug zu steigen. Nach knapp zwei Stunden traten wir dann auf spanischen Boden.  Zunächst galt es die Gastfamilien kennenzulernen. Trotz anfänglichen Sprachschwierigkeiten konnten wir ein gemeinsames Abendessen genießen und somit der spanischen Kultur einen Schritt näher kommen.  Der Rest des Abends stand zur freien Verfügung. Während einige die Stadt erkundigten, fielen andere müde ins Bett.  Treffpunkt am nächsten Morgen war der Palacio Real. Innerhalb einer Stadt-Ralley zogen wir durch die engen Gassen, weitläufigen Parks, stark befahrenen Straßen vorbei an Souvenirläden bis hin zur Plaza Mayor und dann zum Treffpunkt: Puerto de Sol, um das Stadtinnere Madrids kennenzulernen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen führte der anschließende Verdauungsspaziergang durch den nahegelegenen Retiro-Park, welcher bekannt für seine schöne Botanik und den angrenzenden See ist, der sich fabelhaft mit Paddelbooten erkunden lässt.  Zum Abschluss des Tages stand ein Besuch des Prados auf dem Plan. Dies ist ein Kunstmuseum welches klassische Werke beherbergt. Im Inneren wird man durch die schönen Gemälde, sowie das ausladende Kuppeldach belohnt. Der Prado hat ein erstaunliches Repertoir an Künstlern zu bieten. Neben Künstlern wie Hieronymus Bosch, Diego Velasquez und El Greco, lassen sich außerdem Gemälde von Pablo Picasso oder Francisco de Goya bestaunen. Nach ausgiebigem Bestaunen der alten Werke endete an dieser Stelle dann der erste Tag in Madrid.  Der nächste Morgen war deutlich kühler und diesmal war der Treffpunkt nicht allzu einfach zu erreichen. Aber eine kleine Herausforderung hat noch niemandem geschadet. Nach der morgendlichen Begrüßung bekamen wir drei Stunden Zeit, den Rastro, Europas größten Flohmarkt, zu besuchen. Dieser machte seinem Namen alle Ehre und verlief bis in die kleinsten Gassen Madrids. Von selbst gemachtem Schmuck, über alte Levis Jeans, Taschen, Cowboystiefeln und Schreibmaschinen gibt es bis hin zu alten Büchern, Gemälden und Handys alles von A-Z. Nach drei Stunden trafen wir mit einem vollen Handyspeicher und zahlreichen Tüten wieder am Treffpunkt ein.  Danach folgte ein längerer Spaziergang zur Plaza de España und anschließend zum Templo de Debod, einem in den 60er wiederaufgebauten ägyptischen Tempel, der nicht nur äußerst prachtvoll die spanische Landschaft zierte, sondern ebenfalls eine atemberaubende Aussicht über Madrid zu bieten hatte.  Um auch den ländlichen Teil Madrids besser kennen zu lernen, nahmen wir eine Gondel zum Casa de Campos. Von dort aus hieß es laufen. Nach etwa einer dreiviertel Stunde erreichten wir dann schließlich die...

Mehr
Lateinkurse in Trier – ein Erfahrungsbericht
Nov14

Lateinkurse in Trier – ein Erfahrungsbericht

Am Samstag, den 29.10.2022 sind nur wenige Minuten nach den Franzosen und einen Tag nach den Spaniern auch drei Lateinkurse des Lessings mit Herrn Schillings und Frau Schneider in den Zug gestiegen, um die alte Kaiserresidenz Trier mit ihren wunderbaren römischen Baudenkmälern zu besuchen. Nach 2018 und 2019 war es nun die dritte Fahrt, und die Teilnehmenden waren sehr froh und dankbar, dass solche Unternehmungen nun endlich wieder stattfinden können. Um 11:30 Uhr sind wir pünktlich in Augusta Treverorum oder Treveris, wie die Stadt in antiker Zeit hieß, angekommen und haben uns zu unserer Unterkunft, der Akademie des Rheinland-pfälzischen Sports, begeben, um unsere Zimmer im Gästehaus zu beziehen. Danach begann auch schon unser Programm, zu dem insgesamt 9 Stationen gehörten. Ein erster Spaziergang entlang der Mosel führte uns bei goldenem Oktoberwetter bis zur Römerbrücke, deren römisches Fundament bis heute beeindruckt. Ein Vortrag über die Stadtgeschichte und die Errichtung der Brücke, mit der vieles in Trier begann, lieferte einen ersten Eindruck und einen Vorgeschmack, was uns noch alles erwarten würde. Es folgte ein Spaziergang in die Stadt, wo wir den Trierer Dom und die schöne Liebfrauenkirche besucht haben und ebenfalls einen Vortrag über die Sehenswürdigkeiten hörten. Natürlich gab es für die Schülerinnen und Schüler auch Zeit, die Stadt alleine zu erkunden. Nach einem gemeinsamen Abendessen ging es dann zurück zur Akademie, um die müden Beine auszuruhen. Der Sonntag war unser Hauptbesuchstag, für den wir uns viel vorgenommen hatten: Zunächst ging es den Petrisberg hinauf, um das Amphitheater anzuschauen. Anschließend folgte ein Besuch in den Kaiserthermen, deren Anblick vom Berg kommend ein echter Augenöffner ist. Die Schülerinnen und Schüler haben im Vorfeld Präsentationen vorbereitet und uns jeweils durch die Anlagen geführt und  die wichtigsten Informationen beigesteuert. Nach einer Mittagspause – und als ob wir das mit gebucht hätten, war verkaufsoffener Sonntag – ging es ins rheinische Landesmuseum. Dort folgten wir einer Führung und bestaunten römische Grabsteine, herrliche Mosaike und einen riesigen gut bewachten Münzschatz, der kurz vor unserem Besuch 2019 von Einbrechern ins Museum beinahe gestohlen worden wäre. Anschließend führte uns unser Weg zur Konstantin Basilika, die wir, heute eine evangelische Kirche, auch von innen anschauen und mit den beiden anderen Kirchen vergleichen konnten. Ein Referat über römisches Essen stimmte uns dann auf unseren Besuch im Domstein zu Trier ein, wo wir römische Schülergustationes probierten, und der eine oder die andere feststellte, dass damals doch alles anders schmeckte. Nach dem Abendessen kehrten wir in unsere Herberge zurück. Die einen spielten Karten oder saßen noch ein wenig beisammen, die anderen legten lieber die müden Füße hoch, jeder und jede, wie er oder sie es mochte. An unserem letzten Tag besuchten wir noch die Statue von Karl Marx. Schließlich gehört er zu Trier wie die römischen Baudenkmäler. Sein Geburtshaus hatten wir schon in der...

Mehr
Tag der offenen Tür am 19.11.2022
Nov13

Tag der offenen Tür am 19.11.2022

Das Lessing öffnet seine Türen! Ihr interessiert euch für Bewegung im Schulalltag, für eine tolle Zusammenarbeit mit Lehrerinnen und Lehrern sowie netten Mitschülerinnen und Mitschülern, für eine zentrale Lage der Schule im Herzen Düsseldorfs, für die Förderung von Leistungssport, für ein breit gefächertes Angebot an Sprachen und Naturwissenschaften, für den schulischen Ganztag und vieles mehr? Dann seid ihr bei uns genau richtig und herzlich willkommen an unserem Tag der offenen Tür: Wann: Samstag, den 19.11.2022, 10 – 13 UhrWo: Ellerstraße 84, 40227 Düsseldorf In diesem Jahr legen wir unseren Fokus auf die individuelle Beratung. An unseren Eingängen werdet ihr und Sie von Lehrkräften, SchülerInnen-Scouts sowie unserer Schulleitung empfangen und durch unsere Räumlichkeiten geführt. Hierbei beantworten wir all Ihre Fragen zu unserer Schule und gewähren Einblicke in die Struktur und das Schulleben. Darüber hinaus bieten wir euch und Ihnen noch viele weitere Einblicke in unsere Schule: Mensa: Beratung zu unserer Erprobungsstufe (Sportklassen und „Löwen-Klassen“), zu den Fremdsprachen, zu ERASMUS+ sowie Informationen über die Sozialarbeit an der Schule und über unseren GanztagNeue Sporthalle:Geleiteter Probelauf des MT1-Tests, Informationen und Beratung zu dem Konzept der Sportschule in der Sekundarstufe I sowie Stationen zum Mitmachen unserer sportlichen Kooperationspartner (bspw. Fortuna Düsseldorf und Borussia Düsseldorf)Aula:Beratung für die gymnasiale Oberstufe sowie den Bildungsgang FreizeitsportleiterIn (Berufskolleg) sowie Informationen zur Studien- und BerufsberatungRaum 106: Beratungen zu den Wahlpflichtfächern Informatik und MedienRaum 108: Beratung zu unserer Mittelstufe sowie über das Wahlpflichtfach PE ab Klasse 9 Zudem bieten wir Probeunterricht in der Klasse 5 und den Fächern Englisch (Raum 104 und 405), Physik (104), Kunst (Raum 405), Mathe (Raum 109) sowie in Klasse 6 in Informatik (Raum 406) an. Wir freuen uns auf euch und...

Mehr
Sportmotorischer Test (MT1) – Melde dich an und zeige uns wie gut du bist!
Nov13

Sportmotorischer Test (MT1) – Melde dich an und zeige uns wie gut du bist!

Ihr Kind liebt Sport und Sie möchten diesen möglichst häufig im Schulalltag integriert wissen ohne andere Fächer zu vernachlässigen, dazu wünscht sich ihr Kind unter optimalen schulischen Bedingungen sportlich besser zu werden, neue Sportarten kennenlernen und eine ganz besondere sportliche Förderung erhalten? Dann ist das Lessing genau die richtige Schule! Unser Gymnasium hat als NRW-Sportschule eine Besonderheit bei der Anmeldung im Vergleich zu anderen Gymnasien. Durch die erfolgreiche Teilnahme an dem Sportmotorischen Test (MT1) können wir Ihrem Kind eine ganz besondere sportliche Förderung zukommen lassen. Der Sportmotorische Test 1 (MT 1) ist neben der gymnasialen Eignung eine weitere Aufnahmevoraussetzung, um im kommenden Schuljahr 2023/2024 das Lessing-Gymnasium in der Jahrgangsstufe 5 als NRW-Sportschüler / NRW-Sportschülerin besuchen zu können. Wir empfehlen allen Eltern, die Interesse an einer Aufnahme Ihres in die Klasse 5 des Lessing-Gymnasiums im Sommer 2023 haben, Ihr Kind zum sportmotorischen Test anzumelden. Für den MT1 können Sie nun Termine...

Mehr
Paris, on t’aime!
Nov13

Paris, on t’aime!

„Das ist ja anstrengender als Fußballtraining!“ – eine dreitägige Exkursion nach Paris und Versailles wurde selbst von unseren Lessing-Sportschüler_innen als eine besonders sportliche Herausforderung empfunden, die sie jedoch entlang traumhafter historischer Gebäude, atemberaubender Sehenswürdigkeiten und Aussichten bei dazu noch herbstlichem Sonnenschein gerne auf sich genommen haben. Ob Montmartre, Galéries Lafayette, Arc de Triomphe, Château de Versailles, Louvre, Tour Eiffel, Bootstour auf der Seine oder französische Restaurants – die Schüler_innen der Französischkurse unserer Q1 und Q2 konnten auf ihrer Studienfahrt nach Paris vom 29.10.22 bis 01.11.22 in Begleitung von Herrn Brands und Frau Spitzbarth die Hauptstadt Frankreichs und zugleich womöglich schönste Stadt der Welt in ihren verschiedensten Facetten im Rahmen eines abwechslungsreichen Programms kennenlernen. Neben dem faszinierenden und zugleich offensichtlich anstrengenden kulturell-touristischen Rahmenprogramm blieb den Lessing-Franzosen und Französinnen dabei genügend Zeit, auf eigene Faust die Stadt zu erkunden, ihr Französisch mit Muttersprachler_innen unter Beweis zu stellen und sich als Gruppe noch näher kennenzulernen. Einige Erfahrungen und Bilder teilen sie hier mit euch: „Es ist ein sehr schöner Moment gewesen, dies alles, was man normalerweise aus Filmen kennt, in Echt zu sehen. Paris ist so eine schöne Stadt und in jedem Viertel bzw. in jeder Ecke ist ein schöner Ort oder eine schöne Sehenswürdigkeit. Ich habe mich sehr auf Paris gefreut und meine Erwartungen haben sich auch erfüllt. Also wer drüber nachdenkt nach Paris zu fahren, sollte das echt tun.“ – Selina „Ich hatte so viele Erwartung an die Parisfahrt, allein aus dem Grund, dass man sich seit der ersten Französischstunde in der EF darauf freuen durfte […]. Aber zum Glück übertraf es sogar meine etwas unsicheren Erwartungen. Es war ein besonderes Erlebnis, die unglaublichen Sehenswürdigkeiten von Paris besichtigen zu dürfen, aber noch besonderer war dieses Erlebnis mit meinen Freunden.“ – Bangally  „Der Eiffelturm war gigantisch. […] Danach sind wir dann direkt zum Boot gegangen und haben noch eine wundervolle Bootsfahrt auf der Seine zur Notre-Dame genossen. Wenn man auf das Dach vom Boot gegangen ist, konnte man perfekt den Eiffelturm bei jeder vollen Stunde blinkend betrachten. […] Zwar war es ein kurzer Ausflug aber trotzdem hatten wir die Gelegenheit viel zu sehen. Da merkt man mal, wie viel man eigentlich an einem Tag erleben kann.“ – Sarah „Paris ist eine der schönsten Städte der Welt, die Hauptstadt Frankreichs, der Kunst, der Mode. Dort haben wir die letzten drei Tagen verbracht. […] Am Eiffelturm haben wir unseren letzten Tag genossen. Das Beste daran war die Aussicht, als man unter dem Turm stand. Außerdem schien der Turm viel größer zu sein, als wir erwartet hatten, was auch zur Schönheit der Aussicht beiträgt.“ – Mohamad „Dadurch, dass die Architektur und die Kunst in Paris mit dessen Geschichte sehr...

Mehr