Projekttage: Das Lessing blickt in die Zukunft
Mai16

Projekttage: Das Lessing blickt in die Zukunft

In der letzten Schulwoche, vom 21. bis 23. Juni 2022, findet wieder eine Projektwoche am Lessing statt. Hierbei steht das Thema „Zukunft“ im Mittelpunkt und soll von ganz verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden. Die unterschiedlichen Projekte ermöglichen es unseren SchülerInnen einen Schwerpunkt zu wählen. Besonders interessant im Vergleich zum Regelunterricht wird die Gruppenzusammensetzung bei einem Projekt. Hierbei werden die Klassen- und Stufenverbände aufgebrochen, sodass das Arbeiten sich nur nach dem Interesse der SchülerInnen richtet. Alles weitere sowie das Procedere zur Anmeldung findet ihr im folgenden Elternbrief. Elternbrief_Projekttage-2022Herunterladen Wir freuen uns auf die spannende Arbeit mit...

Mehr
Das Lessing ist Deutscher Meister!
Mai09

Das Lessing ist Deutscher Meister!

In Berlin kann sich die Tischtennis-Schulauswahl der Jungen um Lehrertrainer Benjamin Schmitz in der Wettkampfklasse 2 durchsetzen und holt den Bundestitel Jugend trainiert für Olympia nach Düsseldorf.  Nach drei Jahren pandemiebedingter Pause kann das Bundesfinale von „Jugend trainiert“, dem größten Schulsportwettbewerb der Welt, in diesem Jahr endlich wieder stattfinden. Das Lessing-Gymnasium und -Berufskolleg hat sich im Vorfeld für die 99. Auflage des Wettbewerbes in der Wettkampfklasse II im Tischtennis der Jungen qualifiziert und durfte so am Frühlingsfinale in Berlin teilnehmen.  Betreut von Lehrertrainer Benjamin Schmitz reiste die Auswahl um Emilio Schulz, Tayler Fox, Andre Bertelsmeier, Lleyton Ullmann, Julian Seidel, Fabian Marks und Satoru Suzuki bereits am Dienstag in die Hauptstadt. Nach dem obligatorischen Foto vor dem Brandenburger Tor folgten noch eine Besichtigung der Mall of Berlin, die durch den Cheftrainer mit einigen Teaminternen Challenges gespickt zur unvergesslichen Tour wurde, bevor es zur Wettkampfvorbereitung in das Teamhotel am Olympiastadion ging.  In der Halle des Horst-Korber-Sportzentrum startete die Lessing-Auswahl den Wettkampf in Gruppe A gemeinsam mit Landessieger Gymnasien aus Thüringen, Bremen und Berlin. Mit überragenden Ergebnissen von 8:1 Spielen und 26:3 Sätzen konnten die Sportler zunächst die Auswahl der Lokalmatadoren aus Berlin, danach mit 9:0 Spielen und 27:1 Sätzen das Team der Bremer Vertretung und schließlich auch die Thüringer Landesmeister mit 9:0 Spielen und 27:3 Sätzen schlagen. Das am Donnerstag ausgetragene Viertelfinale gegen die Landesvertretung aus Badem-Württemberg war bereits nach 5 Spielen mit 15:1 Sätzen zugunsten des Lessing entschieden. Den Finaleinzug machten unsere Schüler schließlich souverän gegen die hessischen Landesmeister aus Frankfurt mit 5:0 Spielen und 15:0 Sätzen perfekt. Das Finale wurde schließlich gegen das Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken vor stattlicher Zuschauerkulisse ausgetragen. Die Auswahl des Lessing-Gymnasiums bestätigte hier erneut Spiel- und Nervenstärke und entschied das packende Finalduell mit 5:2 Spielen und 17:8 Sätzen für sich und krönte sich so zum Bundesmeister. Für den hart erarbeiteten Sieg erhielten die Spieler noch am gleichen Tag die goldene Medaille von Jugend trainiert für Olympia, aber auch bei der zeremoniellen Siegerehrung am Freitag konnten sich unsere Schüler verdientermaßen ausgiebig für ihre sportlichen Leistungen feiern lassen.  Der Bundessieg des Lessing-Gymnasiums zeichnet die besonderen sportlichen Leistungen unserer Schüler erneut aus – herzlichen Glückwunsch an die Bundesmeister! Gleichzeitig ist der Bundessieg aber auch das Ergebnis der erfolgreichen Kooperation zwischen dem Deutschen Tischtennisinternat und unserer Schule. Durch die enge Zusammenarbeit gelingt es, die Leistungssportler:innen nicht nur auf dem schulischen, sondern auch dem sportlichen Wege optimal zu unterstützen und fördern.  In diesem Zusammenhang möchten wir uns ganz herzlich für die großzügige finanzielle Unterstützung unseres Fördervereins bedanken, der zu großen Teilen die Reisekosten getragen getragen hat. Ein Beitrag unserer Lehrerin Frau Annika...

Mehr
Charity-Run: Das Lessing läuft für die Ukraine
Mai05

Charity-Run: Das Lessing läuft für die Ukraine

Viele Klassen am Lessing haben bereits tatkräftig Sachspenden gesammelt und diese zu den Sammelstellen der Stadt Düsseldorf gebracht, um den Ukrainern im Kriegsgebiet zu helfen. Als NRW-Sportschule starten die Klassen 5-7 nun eine gemeinsame weitere Hilfsaktion vom 9.5. bis zum 13.5.2022. Wir veranstalten einen Charity-Run. Die Einnahmen sollen anteilig an Düsseldorfer Bürgerinitiative Stand with UA sowie das Krankenhaus in Charkiw (Onkologische Klinik in Charkiw) gehen. Hierfür nutzen die Schülerinnen und Schule ihre Sportstunden, um am benachbarten Moskauer Platz Runden für diesen guten Zweck zu sammeln.  Wie können Sie und ihr hierbei helfen? Ganz einfach! Sponsern Sie ihr Kind, Urenkel, Enkelkind, Nichte oder Neffe oder Nachbarskinder einfach mit einem gewissen Betrag pro gelaufener Runde. Ihr Geld wird dann umgehend von der Schule im Namen unserer Schülerinnen und Schüler an die oben genannten Organisationen überwiesen. Helfen Sie uns zu helfen! Weitere Informationen finden Sie im nachfolgenden Elternbrief oder bei unserer Organisatorin und Sportschulkoordinatorin der Klassen 5-7 Anja Nickel unter nickel(at)lgbk.de....

Mehr
Lessings Judokas mit tollen Erfolgen
Mai02

Lessings Judokas mit tollen Erfolgen

Beim internationalen Sichtungsturnieren U16 des Deutschen Judo Bundes in Düsseldorf für die weiblichen Judokas und in Duisburg für die männlichen Judokas konnten Sarah Güth (Klasse 7c), Polina Reyngold (Klasse 9a), Yoshiya Laleike(Klasse 8a) gewinnen Silber, Yuichi Yokoyama (Klassse 8a) gewinnt Bronze. Sarah Güth konnte nach dem Gewinn der Westdeutschen Meisterschaft U15, dem Sieg beim Bundessichtungsturnier U15 in Backnang vor heimischer Kulisse bei der „Düsseldorf Open“ nochmal einen drauflegen und gewann die Silbermedaille. In ihrer Gewichtsklasse bis 40 kg unterlag sie nur im Finale gegen eine belgische Nationalkämpferin. Insgesamt konnte sie vier Kämpfe gewinnen. Polina Reyngold (+ 70 kg) konnte zwei Kämpfe vorzeitig gewinnen und unterlag in ihrem Finale einer starken Polin.  Yoshiya Laleike kämpfte sich in seiner neuen Gewichtsklasse bis 73 kg bis ins Finale vor. Im Finale unterlag er einem lettischen Gegner unnötig. Auch er gewann vier Kämpfe in Folge. Yuichi Yokoyama startete auf Grund seiner Vorergebnisse als Titelfavorit in der Gewichtsklasse bis 66 kg in das Turnier. Nach zwei Siegen unterlag er dem späteren Sieger durch eine kleine Unachtsamkeit. Nach zwei weiteren Siegen konnte er sich nicht so richtig über den Gewinn der Bronzemedaille freuen. Frieda Steller (8a) schied nach einem gewonnenen Kampf und einer Niederlage vorzeitig aus dem Wettbewerb aus. Auch wenn es diesmal nicht für einen Titel reichte konnte Trainer Jens Kaiser mit den Erfolgen seiner Judokas sehr zufrieden sein. Yuichi Yoshiya Polina Sarah Ein Bericht von unserem Lehrertrainer Jens...

Mehr
Unsere Fahrt nach Borkum
Apr29

Unsere Fahrt nach Borkum

Auf unserer Klassenfahrt hatten wir viele schöne Erlebnisse. Eins davon war zum Beispiel der Strandbesuch am Dienstag, als wir Sandbilder zum Thema „6a“ gemalt haben oder als wir in Gruppen in der Stadt rumlaufen konnten.  Doch der allerschönste Tag war für uns alle der Mittwoch, als wir am Strand mit unserem Lehrer Dühnenspringen gemacht haben. Viele haben auch Fangen gespielt und von den Dühnen schöne Bilder gemacht. Es gab aber auch einen aufregenden Ausflug, als wir alle durch strömenden Regen und Hagel Fahrrad gefahren sind. Zum Aufwärmen gab es in der Jugendherberge dann noch einen leckeren Tee.Insgesamt hatten wir alle sehr viel Spaß und sind zu einer besseren Klassengemeinschaft geworden.  Ein Bericht von Emma und Alexandra...

Mehr
Frohe Ostern und schöne Ferien
Apr08

Frohe Ostern und schöne Ferien

Für unsere Schüler*innen der Q2 findet heute der letzte Schultag ihrer Schullaufbahn am Lessing statt. Die restliche Schulgemeinschaft schaut somit mit einem weinenden Auge, aber auch mit einem lachenden Auge auf diesen Tag. Unsere angehenden Abiturientinnen und Abiturienten starten in die letzte intensive Lernphase, wir anderen „fallen“ gefühlt nach langen 13 Schulwochen in die wohlverdienten Ferien. Wir wünschen unseren Q2-Schüler*innen eine effiziente und (vor)freudige Vorbereitung für das Erreichen der allgemeinen Hochschulreife und allen anderen erholsame und gesunde Ferien mit bestem...

Mehr