Informationen zum Unterricht in der Sekundarstufe I und II ab dem 19.04.2021
    Apr15

    Informationen zum Unterricht in der Sekundarstufe I und II ab dem 19.04.2021

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, mit diesem ausführlichen Schreiben möchte ich euch/Sie über die Umsetzung des vom Ministerium angekündigten „Wechselunterrichtes“ für die Jahrgangsstufen 5 bis EF sowie über den Unterricht in der Q1 und Q2 des Lessing-Gymnasiums und Lessing-Berufskollegs sowie die Testpflicht ab dem 19.04.2021 informieren. Die Vorgaben sehen eine Fortsetzung des Schulbetriebs aus der unmittelbaren Zeit vor den Osterferien vor. Grundsätzlich bleibt der Stundenplan bestehen, sodass auch alle Fächer unterrichtet werden. Alle Klassen/Kurse der Jahrgangsstufen 5 bis EF werden in zwei Teilgruppen aufgeteilt – s. Anhang. Gruppe A kommt in der ersten Woche Mo, Mi, Fr, in der zweiten Woche Di und Do Gruppe B kommt in der ersten Woche Di und Do, in der zweiten Woche Mo, Mi, Fr U-WocheMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag19.04. – 23.04.Gruppe AGruppe BGruppe AGruppe BGruppe A26.03. – 30.04.Gruppe BGruppe AGruppe BGruppe AGruppe B03.05. – 07.05.Gruppe AGruppe BGruppe AGruppe BGruppe A10.05. – 14.05.Gruppe BGruppe AGruppe BGruppe AGruppe B Es finden weder „Hybrid“-Unterricht noch Video-Konferenzen statt. Für die Gruppen, die nicht im Präsenzunterricht sind, wird von der jeweiligen Fachlehrerin/vom jeweiligen Fachlehrer ein Arbeitsauftrag erteilt. Bis auf Weiteres finden keine AGs und Lernzeiten (in der 5. und 6. Stunde) statt. Die Kantine bleibt geschlossen. Ich bitte die Eltern dafür zu sorgen, ihren Kindern gegebenenfalls ein Lunchpaket mitzugeben. Das Angebot der Betreuung für die Jahrgangsstufen 5 und 6 bleibt wie bisher bestehen, das Anmeldeformular finden Sie zum Download auf der Homepage. So ist gewährleistet, dass Schülerinnen und Schülern an Tagen, an denen sie keinen Präsenzunterricht haben, bei Bedarf betreut werden. Auf dem gesamten Schulgelände gilt die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung, Ausnahmen gelten nur für Schülerinnen und Schüler bis zur Jahrgangsstufe 8, die aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können und ersatzweise eine Alltagmaske tragen müssen. Bei Krankheitssymptomen bitte ich eindringlich darum, die Hinweise auf der Homepage zu beachten, die unter dem Titel „Erkältungssymptome – was ist zu tun?“ veröffentlicht sind. Erscheint eine Schülerin oder ein Schüler mit Erkältungssymptomen in der Schule, so müssen wir diese(n) wieder nach Hause schicken. Die Anzahl der Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I wurde im 2. Halbjahr auf zwei reduziert (s. Schulmail vom 01.03.2021). In der EF am Gymnasium und am Berufskolleg wird die erste Klausur des zweiten Halbjahres ersatzlos gestrichen. Die zentralen Klausuren in Deutsch in der EF am Gymnasium finden nicht statt (Vorgriffserlass vom 27.02.21). Weitere Informationen zu Klassenarbeiten und Klausuren liegen mir im Moment noch nicht vor. Die Q1 wird im vollen Umfang beschult. Hier findet kein Wechselmodell statt. Bezüglich des Unterrichts in der Q2, der nur noch in den jeweiligen Abiturfächern stattfindet, hat es keine Änderungen gegeben Die Abiturprüfungen finden wie geplant statt. Testpflicht an Schulen in NRW In...

    Mehr
    Informationen zum Unterricht in der Sekundarstufe I und II ab dem 12.04.2020
    Apr09

    Informationen zum Unterricht in der Sekundarstufe I und II ab dem 12.04.2020

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, das Ministerium hat uns gestern Abend mit neuen Anweisungen überrascht. Auf die Gefahr hin, dass euch/Ihnen einige Textpassagen bekannt vorkommen, möchte ich dennoch Folgendes mitteilen: Mit diesem Schreiben möchte ich euch/Sie über die Umsetzung des vom Ministerium kurzfristig angeordneten Unterrichtsbetriebs für die erste Woche nach den Osterferien informieren. Die Vorgaben des Ministeriums sehen konkret vor, dass ab dem 12.04.2021 nur den Schülerinnen und Schülern der Q1 und Q2 Präsenzunterricht angeboten werden soll. In der Q2 (Gymnasium und Berufskolleg) finden alle Leistungskurse uneingeschränkt als Präsenzveranstaltung statt. Außerdem finden alle Grundkurse für die Schülerinnen und Schüler, die dieses Fach als drittes oder viertes Abiturfach gewählt haben, als Präsenzveranstaltung (für die betroffenen SuS) statt. Angehende Abiturienten können nur auf Wunsch vom Präsenzunterricht freigestellt werden, ohne dass hieraus ein Anspruch auf individuellen Distanzunterricht entsteht. Sollte dieser Wunsch seitens der Abiturienten bestehen, möchte wir die Abiturientinnen und Abiturienten bitten, umgehend Kontakt mit den betroffenen Fachlehrerinnen und Fachlehrern aufzunehmen.  Die Abiturprüfungen 2021 finden wie geplant statt.  In der Q1 des Gymnasiums und des Berufskollegs findet der Präsenzunterricht ab dem 12.04.2021 uneingeschränkt statt. Für die Freistunden werden den Schülerinnen und Schülern Klassenräume im Erdgeschoss aufgeschlossen, in denen sie unter Einhaltung der Hygienevorschriften arbeiten können. Laut Anweisung des Ministeriums, wird der Besuch der Schule wird ab dem 12.04.2021 an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. In allen Klassen der Sek I und der Einführungsphase (des Berufskollegs und des Gymnasiums) findet weiterhin Distanzunterricht statt. Auch wenn diese Herausforderungen für uns bekannt sind, möchte ich dennoch erneut darauf hinweisen, dass es aus organisatorischen und technischen Gründen in vielen Fällen zu einer Verringerung der „Video-Unterrichtseinheiten“ kommen wird. Sobald neue Vorgaben seitens des Ministeriums vorliegen, werden wir am „Lessing“ diese oben genannten Regelungen anpassen und ergänzen. gez. Michael...

    Mehr
    Ernährung als legales Sportdoping?! – Die Ernährungsexpertin der Fortuna schult den Nachwuchs
    Mrz21

    Ernährung als legales Sportdoping?! – Die Ernährungsexpertin der Fortuna schult den Nachwuchs

    Was ist bei veganer Ernährung zu beachten? Welches Lebensmittel enthält am meisten Zucker? Wie ernähre ich mich als Sportler? Die Nachwuchssportler*Innen der Klasse 8 nutzten den Lockdown nicht nur zum Hometraining, sondern bilden sich auch in anderen Themengebieten rund um den Sport weiter. Da man zu Hause besser sehen kann, mit welchen Zutaten die Eltern das Mittagessen kochen, wurde das Themengebiet der Ernährung genauer unter die Lupe genommen. Antworten und Tipps gab es dabei von der Ernährungsexpertin der Düsseldorfer Fortuna, die ihr Wissen in digitaler Form teilte. Mit Hilfe von Lena Schlurmann, Koordinatorin zum Thema Ernährung, kamen die Schüler*Innen verbreiteten Ernährungsmythen auf die Schliche. In einem abwechslungsreichen Quiz wurde getestet, ob es bereits ErnährungsexpertInnen in der Klasse gibt. Wussten Sie, dass 250 Gramm Fruchtjoghurt mehr Zucker enthalten als 250 ml Cola? Als Beispiel für die gelebte Kooperation zwischen dem Lessing Gymnasium und der Fortuna drehte es sich bei dem digitalen Besuch vor allem um die Ernährung als sportliche Leistungsreserve. Interaktiv und mit vielen Beispielen lernten die AthletInnen, welche Nährstoffe man vor, nach und während der sportlichen Betätigung einnehmen soll und in welchen Lebensmitteln man diese Stoffe findet. Da nicht nur das „Was?“, sondern auch das „Wann?“ eine große Rolle spielt, informierte Frau Schlurmann die SchülerInnen über optimale Zeiträume der Nährstoffaufnahme. Damit die festen Nährstoffe richtig verarbeitet werden können und der Körper optimal funktioniert, erarbeiteten sich die 8. KlässlerInnen darüber hinaus wichtige Fakten zum Flüssigkeitshaushalt im Körper. Vergisst man am Tag die regelmäßige Flüssigkeitszufuhr, funktioniert es nicht, dass man abends die gesamte Flüssigkeit auf einmal aufnimmt. Viele TeilnehmerInnen waren im Anschluss an den Vortrag ganz heiß auf eine sofortige Umsetzung des neuen Wissens. Der Vorteil dabei: Selbst wenn die sportlichen Aktivitäten eingeschränkt bleiben, kann die Zeit zum Ausprobieren der Gerichte genutzt werden, sodass das legale Sportdoping direkt beim Restart zum Einsatz kommt.  Ein Bericht von Johannes...

    Mehr
    Information zu Selbst- und Schnelltests
    Mrz15

    Information zu Selbst- und Schnelltests

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, wie Sie entsprechenden Pressemeldungen bestimmt bereits entnommen haben, soll mit dem Testen von Schülerinnen und Schülern der Gesundheitsschutz verantwortungsvoll ergänzt werden. In einem gestuften Verfahren soll nun auch in Nordrhein-Westfalen mit dem Testen an Schulen ab dieser Woche begonnen werden. Hierzu im Folgenden einige Informationen des Ministeriums aus der heutigen Schulmail. Bitte beachten Sie insbesondere, dass das Testen freiwillig erfolgt und Eltern bei Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18.Lebensjahres Widerspruch gegen das Testen einlegen können. Auch hierzu finden sie die entsprechenden Informationen und einen Link zu einer Widerspruchsvorlage weiter unten in der Schulmail. Mit freundlichen Grüßen Dr. Hager, 15.03.2021 ——————————————————————————————————————– Nach Möglichkeit soll die Belieferung der Schulen mit Selbsttests so zeitnah erfolgen, dass noch vor den Osterferien jede Schülerin und jeder Schüler jeweils einen Selbsttest durchführen kann. Diese sogenannten PoC-Schnelltests können innerhalb von von gut 15 bis 30 Minuten Aufschluss darüber geben, ob eine Person zum Zeitpunkt der Testung infektiös ist. Insbesondere Personen mit hoher Viruslast können somit identifiziert werden. Bei den vom Land beschafften Tests handelt es sich um Selbsttests, d.h. um Tests zur Eigenanwendung. Bis zum Beginn der Osterferien werden ausschließlich Selbsttests der Firma Roche an die Schulen geliefert. Eine Kurzanleitung des Selbsttests finden Sie auf der Übersichtsseite im Bildungsportal: https://www.schulministerium.nrw/selbsttests Die Tests können zum Beispiel mit einem Nasenabstrich oder mit Speichel erfolgen. Schnell- und Selbsttests haben gegenüber den PCR-Tests eine höhere Fehler-rate. Daher soll nach jedem positiven Schnell- und Selbsttest immer ein PCR-Test zur Bestätigung durchgeführt werden. Die Testungen finden in den Klassen oder Kursräumen an den von der Schulleitung noch festzulegenden Tagen grundsätzlich zu Beginn des Unterrichtes mit den im Präsenzunterricht anwesenden Schülerinnen und Schülern statt. Ein einheitlicher Testtag für alle Klassen- und Kursverbände ist schon wegen des derzeit stattfindenden Wechselunterrichts nicht möglich und auch nicht erforderlich. Entscheidend ist, dass alle Schülerinnen und Schüler bis zu den Osterferien eine Testmöglichkeit bekommen. Das schulische Personal – insbesondere Lehrerinnen und Lehrer – beaufsichtigen die Durchführung der Selbsttests. Die Testung in der Schule stellt für alle Schülerinnen und Schüler sicher, dass der Test unter Beachtung der Gebrauchsanweisung richtig durchgeführt wird und eine unverzügliche Information über mögliche Infektionen vorliegt. Die Durchführung der Testungen erübrigt in keinem Fall die Einhaltung der Vorgaben für Hygiene und den Infektionsschutz in Schulen. Die Schülerinnen und Schüler haben unmittelbar vor der Testung auf ihre Handhygiene zu achten. Während der Testung wird im Raum gelüftet. Bei der Testung ist sorgfältig auf den notwendigen Abstand zwischen Schülerinnen und Schülern zu achten. Die Maske darf nur während der Testung selbst abgenommen werden. Hierbei kann es mit Blick auf die Gruppengröße erforderlich sein, gestaffelt vorzugehen, so dass aufgrund der Abstandswahrung...

    Mehr
    Tipps und Tricks für dein Homeschooling
    Mrz14

    Tipps und Tricks für dein Homeschooling

    Findest du es auch schwierig, dir die Lerninhalte und Aufgaben von Zuhause aus selbst zu erarbeiten?  Suchst du nach Tipps zur besseren Planung und Durchführung der online gestellten Aufgaben? Oder hast du auch manchmal Schwierigkeiten, abends den Kopf freizubekommen und die Schule Schule sein zu lassen? Dann bist du hier genau richtig! Wir, die Schüler:innen des Pädagogikkurses aus der EF (LP4) haben uns Gedanken gemacht, wie wir dich unterstützen können! Das Ergebnis ist dieses Video mit eigens erprobten Tipps und Tricks für das Lernen und Arbeiten von zu Hause aus. Wir wünschen dir viel Freude beim Ansehen, Ausprobieren und Lernen! Lerne für dein Leben, aber verlerne darüber nicht, zu leben. Martin Gerhard Reisenberg Ein Beitrag des Pädagogikkurses LP4 der EF (Profilleitung: Frau...

    Mehr
    Informationen zum Wechselunterricht vom 15.03. bis zum 26.03.2021.
    Mrz10

    Informationen zum Wechselunterricht vom 15.03. bis zum 26.03.2021.

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, mit diesem ausführlichen Schreiben möchte ich euch/Sie über die Umsetzung des vom Ministerium angekündigten „Wechselunterrichtes“ für die Jahrgangsstufen 5 bis EF sowie über den Unterricht in der Q1 und Q2 des Lessing-Gymnasiums und Lessing-Berufskollegs ab dem 15.03.2021 bis zu den Osterferien informieren. Die erweiterte Schulleitung hat mit Beteiligung des Eil-Ausschusses der Schulkonferenz folgendes Modell beschlossen: Grundsätzlich bleibt der Stundenplan bestehen, sodass auch alle Fächer unterrichtet werden. Alle Klassen/Kurse der Jahrgangsstufen 5 bis EF werden in zwei Teilgruppen aufgeteilt – Zuteilung: siehe Tabelle am Seitenende. Gruppe A kommt in der ersten Woche Mo, Mi, Fr, in der zweiten Woche Di und Do Gruppe B kommt in der ersten Woche Di und Do, in der zweiten Woche Mo, Mi, Fr U-WocheMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag15.03. – 19.03.Gruppe AGruppe BGruppe AGruppe BGruppe A22.03. – 26.03.Gruppe BGruppe AGruppe BGruppe AGruppe B Es finden weder „Hybrid“-Unterricht noch Video-Konferenzen statt, für die Gruppen, die nicht im Präsenzunterricht sind, wird von der jeweiligen Fachlehrerin/vom jeweiligen Fachlehrer ein Arbeitsauftrag erteilt. Bis zu den Osterferien finden keine AGs und Lernzeiten (in der 6. Stunde) statt. Die Kantine bleibt geschlossen. Ich bitte die Eltern dafür zu sorgen, ihren Kindern gegebenenfalls ein Lunchpaket mitzugeben. Das Angebot der Betreuung für die Jahrgangsstufen 5 und 6 bleibt wie bisher bestehen, das Anmeldeformular finden Sie zum Download auf der Homepage. So ist gewährleistet, dass Schülerinnen und Schülern an Tagen, an denen sie keinen Präsenzunterricht haben, bei Bedarf betreut werden. Auf dem gesamten Schulgelände gilt die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung, Ausnahmen gelten nur für Schülerinnen und Schüler bis zur Jahrgangsstufe 8, die aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können und ersatzweise eine Alltagmaske tragen müssen. Bei Krankheitssymptomen bitte ich eindringlich darum, die Hinweise auf der Homepage zu beachten, die unter dem Titel „Erkältungssymptome – was ist zu tun?“ veröffentlicht sind. Erscheint eine Schülerin oder ein Schüler mit Erkältungssymptomen in der Schule, so müssen wir diese(n) gegebenenfalls wieder nach Hause schicken. Im Präsenzunterricht steht die Leistungsüberprüfung im Moment nicht im Vordergrund. Die Anzahl der Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I wurde im 2. Halbjahr auf zwei reduziert (s. Schulmail vom 01.03.2021).In der EF am Gymnasium und am Berufskolleg wird die erste Klausur des 3. Quartals ersatzlos gestrichen. Die zentralen Prüfungen in Deutsch und Mathematik in der EF am Gymnasium finden nicht statt (Vorgriffserlass vom 27.02.21). Die Q1 und Q2 des Berufskollegs und des Gymnasiums werden bis zu den Osterferien im vollen Umfang beschult. Hier findet kein Wechselmodell statt. Als Aufenthaltsraum für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe steht ab dem 15.03.2021 (nur) das Selbstlernzentrum zur Verfügung. Die Vorgaben stellen uns einmal mehr vor neue Herausforderungen, aber wir freuen uns, dass wir wieder...

    Mehr