Videodokumentation der Projektwoche

    VideoDokumentationDie Schülerinnen und Schüler aus Raum 002 leisten tolle Arbeit. Sie schuften, schuften und schuften, damit sie am Samstag eine gute Präsentation vorführen können: Das Thema gab ihnen Herr Alberti. Sie machen Videoaufnahmen von allen Projekten, die in dieser Woche erarbeitet werden und schneiden sie dann im Computerraum zu einem Dokument zusammen. Was ist denn eigentlich eine Videodokumentation? Eine Videodokumentation ist ein Film (Bericht) über ein bestimmtes Thema. Um eine solche Aufgabe zu lösen, muss man erst mit einer Videokamera viele einzelne Szenen aufnehmen, um sie dann in einer aufwändigen Prozedur zu einem Ganzen zu fügen. Ziel der jungen Videojournalisten ist es, am Samstag das gelungene Video vorzuführen. Ihr Problem ist, dass sie neben der Dokumentation auch noch die Organisation unterstützen müssen. Ihre Gruppe besteht aus den 20 Biologinnen und Biologen der Jahrgangsstufe 13 aus dem Kurs von Herrn Alberti. Am Anfang machte es ihnen noch nicht so viel Spaß; jedoch hoffen sie, dass sie am Ende mehr Interesse entwickeln. Wenn sie nicht gerade mit der Kamera bei den Projektgruppen filmen, sitzen sie am Computer, damit ihre Präsentation gut wird. Sie wollen damit bei den Besuchern der Projektwoche erreichen, dass sie wissen, wie hart alle gearbeitet haben.

    Ihre Präsentation findet in der Aula zwischen den anderen Vorführungen und in Raum 002 vor dem Lehrerzimmer statt.