Talente am Lessing: Gerrit Engemann (Q2) ist Hamms Sportler des Jahres 2017

Im Rahmen der Hammer Sport-Gala am gestrigen Sonntagabend wurde er als Hamms Sportler des Jahres geehrt: Gerrit Engemann! Bei der Publikumswahl wurden Gerrits tolle Erfolge im vergangenen Jahr, u.a. der Titelgewinn als Deutscher Jugendmeister und der Europameistertitel mit der deutschen Jungen-Nationalmannschaft honoriert. Gerrit setzte sich hauchdünn vor dem Bob-Anschieber Niklas Scherer durch.

Elf Jahre nach dem Dream-Team um Dimitrij Ovtcharov gelang es erstmals Gerrit und seinem Team Europameister zu werden. Als Spitzenspieler war Gerrit Engemann für den TTC GW Bad Hamm erfolgreich – als Schüler der Q2 steht er am Lessing kurz vor dem Abi.

Gerrit und das Lessing-Weltmeisterteam

Im Lessingtrikot wurde Gerrit Engelmann Weltmeister bei Jugend trainiert für Olympia. Im Nationaltrikot bei der EM, die im Juli im portugiesischen Guimaraes ausgetragen wurde, zeigte Gerrit ebenso Höchstleistungen: Er wurde Europameister mit der deutschen Jugend-Nationalmannschaft, erreichte das Viertelfinale im Einzel und das Achtelfinale im Doppel! Dabei darf der Titelgewinn mit der Mannschaft als größter Erfolg gewertet werden. Die Goldmedaille war der Traum, für den das Team hart gearbeitet hat. Aber auch im Einzel konnte Gerrit viele Topathleten schlagen, die in der Rangliste eigentlich vor ihm stehen. Im Einzel hat es dann am Ende aber leider nicht für eine Medaille gereicht.

Gleich eine Gold Medaille wurde es dann aber im Team und dazu hat Gerrit einen Löwenanteil beigesteuert: Mit neun Siegen bei nur zwei Niederlagen! Sensationell war sein Erfolg gegen den Rumänen Sipos, die Nummer Zwei Europas, als er im Halbfinale beim Mannschaftsstand von 2:2 ein 5:10 im Entscheidungssatz noch drehte und damit den Einzug ins Finale sicherte. Dort holte sich das deutsche Team dann souverän mit 3:0 gegen Russland den Titel – den ersten seit elf Jahren für eine deutsche Jugendmannschaft.

Mit Tobias Hippler war Gerrit Engemann auch im Doppel angetreten, die beiden scheiterten im Achtelfinale, nachdem sie drei Match-Bälle im Entscheidungssatz gegen die späteren Vize-Europameister Meissner/Söderlund nicht nutzten konnten. Drei Monate zuvor hatte Engemann bereits bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Rheinland-Pfalz triumphiert, als er sich im Jungen-Einzel erstmals einen Nachwuchstitel sicherte. Mit drei klaren 3:0-Siegen in der Vorrunde bewies der Athlet vom Lessing seine Topform. In den K.-o.-Runden besiegte Gerrit zuvor Nils Schulze (4:0 Sätze), Pekka Pelz (4:0) und Alexander Gerhold (4:0), ehe Engemann im Finale auf Nationalmannschaftskollege Tobias Hippler traf. In einem nervenzerfetzenden Match setzte er sich mit 4:3 durch und wurde Deutscher Meister.

Bei so viel Errfolg ist es kein Wunder, dass Gerrit jetzt auch noch als „Hamms Sportler des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Laudator und erster Gratulant war Fabian Hambüchen, Vorzeige-Kunstturner und Olympiasieger 2016.

Nach dem Sieg bei der Weltmeisterschaft der Schulen – Gerrit und seine Mannschaft werden am Lessing begrüßt!

Autor: Schulte

Diesen Artikel teilen auf