Stammzellen – Alleskönner oder Teufelszeug?

    ein Beitrag von Nicolas Pick

    Am 14. – 15. März 2019 besuchte die Jahrgangsstufe 11 der BTA’s des Lessing Berufskollegs den UniStem Day.

    Dieser bietet Schülerinnen und Schülern, nach einem erfolgreichen Bewerbungsverfahren, die Möglichkeit an der Ruhr-Universität Bochum, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen, alles rundum das Thema Stammzellen und dessen Ethik kennenzulernen.

    Wir wurden am ersten Tag, mit eigenen praktischen Aufgaben, in die Welt der Stammzellen eingeführt. Wir mikroskopierten einzelne neurale Zellen und Stammzellen und lernten dabei die Theorie dessen von Prof.Dr.Stefan Wiese und Dr. Jaqueline Reinhard , Professoren der Ruhr-Uni ,kennen.

    Ebenfalls  einen komplexen Versuch, der PCR und Gelelektrophorese, zur Identifikation von induzierten pluripotenten Stammzellen durften wir auswerten.

    Am 2. Tag drehte sich Alles um das Thema „Ethische Beurteilung der Stammzellenforschung“.

    Auch da wurden wir zunächst, durch eine Vorlesung, von Dr.Gudrun Kordecki , in das Thema eingeführt und hatten daraufhin die Möglichkeit, in kleinen Arbeitsgruppen, uns eine eigene Meinung zum Dilemma der Stammzellen zu bilden.

    Final konnten wir nochmal alles, was wir wissen wollten, in einer Podiumsdiskussion mit den Professoren der Uni erfragen und diese sowohl zur Biologie als auch der Ethik der Stammzellen löchern.

    Die Veranstaltung fand großes Interesse bei allen Schülern/innen und es hat trotz schlechten Wetters viel Spaß gemacht.