Sportliche Erfolge auch außerhalb der Schule

    Die Westdeutsche Zeitung berichtete knapp darüber und stellte dabei zwei Lessing-Sprosse besonders heraus:
    Max Kluth (5B) mit fünf ersten Plätzen (50m-Lauf, 4x100m-Staffel, Weitsprung, Hochsprung und 1000m-Lauf) und Ronja Sowalder (6C) mit vier ersten Plätzen (60m-Hürden-Lauf, Kugelstoßen (W13), Kugelstoßen (W14) und Weitsprung). Beide starteten für den ART Düsseldorf, der mit der NRW-Sportschule im Lessing-Gymnasium aufgrund eines weitreichenden Kooperationsvertrags intensiv zusammenarbeitet.
    Die ganze Liste der Lessing-Talente jedoch ist wesentlich länger:
    Bo Lita Baehre (5B) schaffte zweimal den ersten (Hochsprung und Weitsprung), einmal den zweiten (60m-Lauf) und einmal den dritten Platz (60m-Hürden-Lauf);
    Nik David (5B) belegte zweimal Platz eins (4x100m-Staffel und 60m-Hürden-Lauf) und einmal Platz zwei beim Weitsprung;
    Tim Pickartz lief mit Max Kluth in der siegreichen 4x100m-Staffel und holte sich noch den 2. Platz im Weitsprung;
    Alexander Borck (6A) ging nach 3:23,84min als erster durch das Ziel des 1000m-Laufes.
    Weitere Treppchenplätze bestiegen Katrin Missing (7B), Tamer Kalfouni (6A), Felix Koch (5A) und Shari Skupin (5A).
    Diese Erfolge geben Auskunft darüber, dass Lessing mit seiner NRW-Sportschule auf dem besten Weg ist, die Sportszene in der Landeshauptstadt zu bereichern.