Taekwondo an der NRW-Sportschule

Olympische Disziplin, traditionelle Kampfkunst, Freizeitsport, Wettkampf, waffenlose Selbstverteidigung. Das alles ist Taekwondo.
Auch wenn die Ursprünge des aus Korea stammenden Taekwondo ungefähr 2000 Jahre zurück liegen, ist es doch eine der modernsten Kampfsportarten der Welt.
Die drei Silben dieser dynamischen Sportart stehen für Fuß(Tae)- und Hand(Kwon)-Techniken, sowie den Weg des Geistes (Do).
Taekwondo eignet sich für Menschen jeder Altersgruppe.
Unterrichtet wird Taekwondo am Lessing-Gymnasium in der Jahrgangsstufe 5 im Sportunterricht im Rahmen der Talentsichtung. Zwei erfahrene Trainer, beide Trainerlizenzinhaber, trainieren je zehn Schülerinnen und Schüler über einen Zeitraum von sechs Wochen. So wird sichergestellt, dass jede Schülerin und jeder Schüler der Jahrgangsstufe 5 einmal intensiv mit dieser Sportart vertraut wird.
Seit 2002 bzw. 2005 ist das Sportwerk Düsseldorf Landesleistungs- und Bundesstützpunkt für Taekwondo. Damit ist das Sportwerk Düsseldorf die zentrale Ausbildungsstätte für Taekwondo in Deutschland.
Dritter Partner in dieser Kooperation ist neben dem Lessing-Gymnasium und dem Sportwerk die NWTU, die Nordrhein Westfälische Taekwondo Union.