Grundsätze unserer NRW-Sportschule

Bo_Litha-Baehre-Stabhoch-1Sportlich begabte Schülerinnen und Schüler können mit Blick auf eine Karriere im Leistungssport an unserer Schule besonders gefördert werden.
Wir ermöglichen die duale Karriere zwischen schulischem und sportlichem Erfolg.

Ein Ziel ist es, vielen Schülerinnen und Schülern aus NRW Voraussetzungen zu bieten, um künftig Spitzenleistungen im Sport erbringen zu können.
Dabei wird die schulische Laufbahn durch flankierende Maßnahmen (Nachführ- und Stützunterricht, kleine Lerngruppen, Arbeitsstunden etc.) unterstützt.

Die Förderung des Sports und speziell des Leistungssports trägt in besonderem Maße zu einer insgesamt gesellschafts- und bildungspolitisch erwünschten Entwicklung bei. Sie kann einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lernbereitschaft und -befähigung in den kognitiv ausgeprägten Fächern leisten sowie die Ausprägung von Selbstorganisation, Disziplin und sozialem Verhalten fördern.

1Der Umfang und die Qualität des Sportunterrichts und der außerunterrichtlichen Bewegungs- und Sportangebote sollen positive Effekte für die Leistungsbereitschaft und -leistungsentwicklung auch für die anderen Fächer, für das Schulklima und das Miteinander sowie für die Persönlichkeitsentwicklung bewirken.

Das Lessing-Gymnasium und -Berufskolleg bietet ein sportfreundliches Klima auf einer breiten, das ganze Schulleben erfassenden Programmatik. Schulträger, kommunale Behörden, unterstützende Unternehmen und Institutionen, Lehrkräfte, Eltern und Schülerinnen und Schülern arbeiten unter der Prämisse der Anerkennung des hohen Stellenwertes des Leistungssports für die Gesellschaft zusammen.

TischtennisDie Schule schafft optimale organisatorische Rahmenbedingungen für eine größere Anzahl von Kaderathletinnen und -athleten, insbesondere in den älteren Jahrgängen, in denen die Trainingsumfänge und Wettkämpfe zunehmen. Wir sind Teil des Verbundsystems Schule und Leistungssport in NRW.

Ausgangspunkt ist, dass alle Schülerinnen und Schüler den allgemeinen Anforderungen zur Erreichung des Bildungs- und Erziehungszieles und dem Erwerb entsprechender Abschlüsse genügen. Dieses Ziel wird durchgehend kombiniert mit zusätzlichem Sportunterricht und außerunterrichtlichen Sportangeboten.

Das ausgeprägte sportliche Leitbild der NRW-Sportschule wird durch die Ausrichtung auf Bewegung, Spiel und Sport als integrale Bestandteile des schulischen Lebens und Lernens im Rahmen des Schulprogramms realisiert. Die bewegungsfreudige Gestaltung des Schullebens übernimmt eine Schlüsselfunktion innerhalb des künftigen Schulprogramms.
Bo1