Lessing Judokas erfolgreich beim Vielseitigkeitswettbewerb

    Am Samstag, 15.12.2018 fand ein (Judo) Vielseitigkeitswettbewerb zur Talentsichtung in der Judohalle des LGB statt. Die Einführung des Wettbewerbs ist eine weitere Möglichkeit der Talentsichtung neben dem Wettkampf. Es werden mit ausgesuchten Tests judorelevante Fähigkeiten bzw. Fertigkeiten (Koordination, Beweglichkeit, Judotechniken und Ausdauer) überprüft. Eine erfolgreiche Teilnahme (Mindestpunktzahl 75 von 100 Punkten) ist ein Kriterium zur Aufnahme in den U15 Bezirkskader. Unter 40 Teilnehmern waren auch die beiden Judokas aus Klasse 5 Frieda Steller (92,5 Punkte zweitbestes Mädchen) und Yoshiya Laleike (96,5 Punkte bester Junge!!) dabei und konnten mit tollen Leistungen überzeugen. Aus den 6. Klassen nahmen nach intensiver Vorbereitung im Frühtraining und der Judo AG Kazuya Matamura (78,5 Punkte), Emil Eisert (92,5 Punkte), Finja Querforth (87,5 Punkte) und Aimee Seif el Dahan (91 Punkte) erfolgreich teil. Hervorzuheben sind die drei „Quereinsteiger“ Finja, Aimee und Emil, die über die Sichtung am Lessing erst in der 5. Klasse zum ersten Mal Kontakt mit der Sportart Judo hatten. Ihr aussergewöhnliches Talent für Judo konnten sie nun zum ersten Mal unter Beweis stellen.