Klassenarbeit mal ganz anders

    streichen„Wann wird denn der Klassenraum unserer Kinder endlich mal renoviert?“ fragen immer wieder die Eltern bei den Klassenpflegschaften. Alle Eltern? Nein! Dank einer kleinen Gruppe sehr engagierter Eltern hat die Klasse 5a nun einen frisch gestrichenen Klassenraum. Bis in den späten Abend wurde am Freitag (27.09.14) geputzt, gewienert und gestrichen. Mit tatkräftiger Hilfe der Pflegschaftsvorsitzenden Frau Baranek und unter der fachkundigen Anleitung von Herrn Krawcyk (eigene Malerfirma) hat alles reibungslos funktioniert. Auch Herr Kuhnt, der Hausmeister, packte mit an. Am Ende (21 Uhr!) gab es für alle Würstchen vom streichen1Grill.

    DANKE an alle Helfer sagen die Kinder der 5a und ihre Klassenlehrerin Frau Acker sowie das Kollegium und die Schulleitung. Es wäre schön, wenn das Beispiel Schule macht!