Klasse 6b: Erfrischender Theaterbesuch

    ein Beitrag von Valentin M. (6b)

    Theater_kohn1Letzten Mittwoch, am 15.05.2015, besuchte die Klasse 6b mit Frau Kohn und Herrn Höppner im Jungen Schauspielhaus das Stück „Kreidekreis“
    Die Anreise vollzogen wir mit der S-Bahn, und sie dauerte nicht lange. Die meisten waren ziemlich euphorisch, da sie entweder nur einmal oder noch nie im Theater waren.
    Nun zum Stück: Anfangs hielten sich die beteiligten Schauspieler im Krankenhaus auf. Dann entwickelte sich ein Stück in einem Stück – klingt zwar komplex, war aber sehr interessant. Die ganze Szenerie des Stückes im Stück sollte dem Patienten Energie und Lebenslust einbringen. Das Hauptthema im Stück ist Mutterliebe. Um genauer zu werden, es geht um einen Säugling und zwei Frauen, die behaupten, das Kind würde ihnen gehören. Höhepunkt des Stückes: Um herauszufinden, wer die wahre Mutter ist, zieht der Richter im Saal einen Kreidekreis und legt das Kind in dessen Mitte. Der Mutter, die das Kind als Erste aus dem Kreidekreis zieht, soll das Kind zugesprochen werden. Eine Mutter ist zögerlich und die andere zieht es schnellstmöglich mit aller Kraft aus dem Kreis. In das Geschehen mischt sich der weise und gerechte Kaiser ein : Moment mal, nur eine echte Mutter denkt daran, ihrem Kind keine Gewalt anzutun. Sie fühlt mit ihrem Kind. Und so wird das Urteil gefällt: Die Mutter, die stehen bleibt, ist die echte Mutter und sie erhält ihr Kind zurück.
    Somit haben wir, die 6b, eine wichtige Lektion für das Leben gelernt: Manchmal ist das , was auf den ersten Blick richtig erscheint, auf den zweiten Blick falsch.

    Die Rezension verfasste Valentin M. (6b)

    Noch eine (gekürzter)  Meinung zum Stück:

    Theater im Theater
    Den „Kreidekreis“ kann ich nur weiterempfehlen. Mit viel Fantasie und tollen großformatigen Comicbildern unter Einsatz von schrillen, aber auch gefühlvollen Soundeffekten hat das Stück sehr viel Dynamik. Es geht auf eine alte chinesische Sage zurück und Mutterliebe steht im Mittelpunkt. Mehr wird nicht verraten-schaut es Euch einfach an.

    von Sascha Kohlmann 6b

    Es war wirklich ein insgesamt gelungener Theatermorgen, der uns allen Lust auf mehr gemacht hat, urteilt auch die Deutschlehrerin der 6b, Christa Kohn.