Fünfmal Edelmetall für die DTTB-Talente bei den Spanish Open

    Platja d’Aro — Bei den gut besetzten Spanish Junior & Cadet Open in Platja d’Aro haben Deutschlands Talente Medaillen und Selbstvertrauen gesammelt. Beim vorletzten internationalen Turnier vor den Jugend-Europameisterschaften in Kazan (15. bis 24. Juli) gewann Deutschland einmal Silber (Schüler) und zweimal Bronze (Mädchen, Schülerinnen (Alena Lemmer, Nina Mittelham, Chantal Mantz)) in den Team-Wettbewerben. Im Einzel trumpfte bei den Schülerinnen die NRW-Sportschülerin Nina Mittelham auf, die sich bis in das Einzelfinale vorspielte. Die Chemnitzerin Anna Krieghoff sicherte sich zudem Bronze bei den Mädchen. Sieger des Consolation Turniers der vorzeitig ausgeschiedenen Talente wurde bei den Jungen der Dortmunder Florian Wagner.
    Erst die Hongkong-Chinesin Doo Hoi Kem konnte den Siegeszug der Deutschen Meisterin Nina Mittelham stoppen. Die Zweitligaspielerin der DJK Holzbüttgen schaltete vor der Finalniederlage gegen die Asiatin jedoch in der Vorschlussrunde sowie auch im Viertelfinale die ebenfalls für Hongkong spielenden Soo Way Yam und Lam Lee Lok in fünf und vier Sätzen aus. Nach einem Freilos in Runde eins hatte die an Drei gesetzte Mittelham zunächst die Französin Julie Kuy aus dem Turnier geworfen. Im Teamwettbewerb verbaute allerdings Russland im Halbfinale den deutschen Schülerinnen den Einzug in das Endspiel.
    In der Mädchen-Konkurrenz stoppte nach einem Sieg über die Luxemburgerin Tessy Gonderinger sowie einem kampflosen Erfolg über die Tschechin Simona Slehobrova erst Sofia Polcanova den Vormarsch der topgesetzten Chemnitzerin Anna Krieghoff. Die ungesetzte Österreicherin sicherte sich anschließend auch den Turniersieg. Im Teamwettbewerb unterlag Deutschland den starken Talenten aus Hongkong im Halbfinale mit 1:3.

    Secured By miniOrange