Ein vorweihnachtliches Wunder für das Lessing Handball Team der WK 2

    Zum ersten Mal seit Bestehen der NRW Sportschule gewinnt ein Lessing Handball Team die Bezirksrunde in Solingen!

    Die Vorzeichen waren alles andere als günstig. Zwei Q1 Handballer mussten sich kurzfristig abmelden, da sie heute eine wichtige Klausur schrieben und so bestand das WK 2 Team nur noch aus sechs Handballern. Aufgestockt wurde der Kader dann noch durch drei Fußballer und einen Kanuten. Somit trat das Lessing Team als klarer Außenseiter in diesem Wettbewerb an. Die erste Partie ging dann auch noch gegen das Handballinternat Knechtsteden aus Dormagen. Von Beginn an merkte man aber, dass die Lessing Jungs mehr Lust auf Handball hatten. In der Abwehr ging man sehr engagiert zur Sache und im Angriff ließ man sich von den körperlich stärkeren Spielern aus Dormagen nicht unterkriegen und gewann viele Zweikämpfe. Und im Tor zeigte unser Fußballer Fabian Czech eine sensationelle Leistung, so dass man auch das Torwartduell deutlich gewann. Dies führte dann zu einem verdienten Sieg im Auftaktspiel. Im zweiten Spiel ging es dann gegen die NRW Sportschule Solingens, die Friedrich-Albert-Lange Gesamtschule. In dieser Wettkampfklasse konnten die Solinger im vorangegangenen Jahr bereits das NRW Landesfinale gewinnen und nahmen somit an den deutschen Schulmeisterschaften in Berlin teil.  Den Auftaktsieg im Rücken liefen die Lessing Handballer erneut zu Hochform auf und boten dem Gastgeber Team aus Solingen Paroli. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, bei der wir schließlich das glücklichere Ende hatten und somit auch den zweiten Favoriten schlagen konnten. Somit war uns bereits vor der abschließenden Partie gegen das Leibnitz Gymnasium aus Remscheid der Turniersieg nicht mehr zu nehmen. In der dritten Partie war aufgrund des Minikaders bei einer Spielzeit von 2×15 Minuten der Kräfteverschleiß deutlich zu erkennen. Die Jungs mobilisierten nochmal alle Kräfte und konnten schließlich auch diese Partie gewinnen. Die Freude war riesig und auch das Trainerteam bestehend aus Ronald Klein, Johannes Schmitz und Jens Sieberger konnte diesen Erfolg kaum fassen. Sieberger: „Ich trete hier nun bereits zum achten Mal mit einem Lessingteam an! In der Vergangenheit sind wir mit teilweise deutlich stärker einzuschätzenden Mannschaften immer wieder, auch teils knapp, gescheitert. Dass wir es nun gerade in diesem Jahr schaffen würden, hätte ich im Vorfeld nicht für möglich gehalten. Aber die Jungs haben das heute wirklich super gemacht, gerade gegen die beiden favorisierten Teams aus Dormagen und Solingen sind sie über sich hinaus gewachsen und haben das sehr cool gelöst. Ich bin echt stolz auf die Truppe! Zur Belohnung wird das Team im neuen Jahr vom Trainerteam zum Pizzaessen eingeladen!“

    Das Erfolgsteam besteht aus folgenden Lessing Schülern: Julius Linden, Jonas Perschke, Fabio Dicks, Felix Danker, Christian Buttermann, Fabian Czech, Louis Keller, Emil Walzel von Wiesentreu, Niklas Brodrück und Max Ungeheuer.

    Und auch das Lessing Team der WK 3 hat sich sehr tapfer geschlagen heute. Zwar mussten die Jungs drei Niederlagen einstecken, aber dieses Szenario war keine Überraschung, da wir mit überwiegend 2008er Jahrgängen gegen 2005er Jungs spielen mussten. Die Truppe hat sich aber dennoch sehr ordentlich verkauft, sich niemals aufgegeben und in jeder Partie immer alles reingeworfen. Es war im Vorfeld schon klar, dass diese Lessing Mannschaft hier angetreten ist, um Erfahrungen zu sammeln und in spätestens ein bis zwei Jahren werden wir noch viel Spaß mit diesen Jungs haben. Sieger in dieser Altersklasse wurde das Team des Gastgebers aus Solingen.

    In der WK 3 Mannschaft spielten für das Lessing Gymnasium folgende Jungs: Noah Kluge, Johan Schöllgen, Leo Jungbluth, Jack Lehmann, Niklas und Bennit Kieslich, Bela Stiegen, Thyl Riesenhuber, Jonah Kluth und Nils Hebermann.

    Für die erfolgreiche WK 2 Mannschaft geht es dann im neuen Jahr, am 20. Januar weiter in der Bezirksendrunde, in der man dann auf Schulen aus Essen und Wuppertal trifft.