Ein Nachtrag: Sommerferien mit Herbert Grönemeyer

    Wir befinden uns im Juli des Jahres 2016 n.Chr. Ganz Deutschland hat Sommerferien… Ganz Deutschland? Nein! Ein von unbeugsamen Schülern und Schülerinnen bevölkertes Gymnasium hört nicht auf, zu lernen.

    Die Schüler unserer Deutsch-Intensivkurse haben diesen Sommer zum ersten Mal an der Sommerakademie der Leuphana Universität in Lüneburg teilgenommen. In dem dreiwöchigen Sommercamp in der Jugendherberge Essen-Werden konnten zwölf Kursteilnehmer ihre Talente entdecken und zukunftsweisende Sommerferien erleben.

    Bild2Schirmherr des Projekts war Herbert Grönemeyer. Er begleitete die Jugendlichen drei Wochen lang und wirkte beim Musical-Projekt mit. Am letzten Tag führten die Jugendlichen ihre Gemeinschaftsproduktion auf. Es war ein voller Erfolg.

    In den Wochen davor erlebten die Jugendlichen durchstrukturierte Arbeitstage, die sie in Kleingruppen absolvierten. Verständnis und Vertrauen wurden gefördert, Freundschaften entstanden und Sorgen wurden geteilt. Es wurde sehr individuell an den Stärken und Zielen gearbeitet und die Selbstpräsentation geübt. In einer stark individualisierten Betreuungs- und Fördersituation wurden schulische Themen wie Mathematik, Lesekompetenzen, PC-Techniken und bedarfsorientierter Spracherwerb intensiv erarbeitet, um den jungen Menschen einen verbesserten Start in das neue Schuljahr und nachhaltige Entwicklungen zu ermöglichen. Durch besondere Angebote wie das Gruppen-Coaching, Teamtraining und individuelle psychologische Unterstützung lernten die Jugendlichen ihre individuellen Bedarfe, Stärken und Schwächen kennen.Bild1

    Für die Schüler unserer Seiteneinsteigerklassen war es eine enorme Erfahrung – sie wurden sozusagen in das „deutsche“ Leben hineinkatapultiert und die Sprache wurde in der Praxis trainiert. Nach dem Camp bereiten sie sich nun auf die B1 Abschlussprüfung vor, um dann ans Lessing-Gymnasium oder eine andere Düsseldorfer Schule zu wechseln.

    Mehr über die Arbeit mit Migranten am Lessing, über das Projekt und die Presseberichte findet man auf der Seite unserer Förderkurse.