Ein Blick hinter die Kulissen- das Judofrühtraining des JC 71 für die Jahrgangsstufen 6/7

ein Beitrag von A. Nickel (Koordinatorin der NRW- Sportschule der Jg. 5- 7)

Herein spaziert, herein spaziert….

Normalerweise findet das  Frühtraining der Judoka hinter verschlossenen Türen statt. 

Am Abend trainieren die Topathleten Düsseldorfs in der neuen Judohalle des Leistungsstützpunktes am Lessing- Gymnasium und jeden Mittwoch von 08.00 bis 10.25 Uhr, die Nachwuchsathleten des  JC 71. 

Diese eifern bereits ihren großen Vorbildern nach. 

Neben dem Techniktraining spielt auch das Athletiktraining eine große Rolle. 

Chikara bedeutet im Judo Kraft. Ohne ausgewogene Kraftfähigkeiten eines Athleten wird dieser niemals auf höchsten Niveau bestehen können. 

Deshalb stellt das Athletiktraining einen festen Bestandteil des Frühtrainings dar. 

Einen schweißtreibenden Einblick konnten sich auch die Frühtrainingsathleten in der Leichtathletik machen, die auf Grund der Sperrung der Espritarena den Athletikteil mitmachen durften. Neben Übungen, welche auch in der Leichtathletik üblich sind, durften die Athleten Übungen mit dem Langseil (Rope) oder Hüftwürfe mit der Wurfpuppe namens „Franz“ durchführen.

Wir bedanken uns für die herzliche Aufnahme und das super Athletiktraining bei Herrn Kaiser.

Autor: Schulte

Diesen Artikel teilen auf