Buchempfehlung zum Weltklimatag
    Sep15

    Buchempfehlung zum Weltklimatag

    In Kürze wird unter dem Menü-Punkt Service eine neue Rubrik mit dem Namen „Buchempfehlung“ eingeführt. Hier können Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrer und andere Schulmitglieder ihr Lieblingsbuch empfehlen. Wenn euch /Ihnen ein Buch so richtig gut gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn ihr/ Sie hier einen Buchtipp abgeben würdet. Die Beiträge können zur Veröffentlichung an schulte(at)lgbk.de gesendet werden. Den Auftakt zu dieser Reihe macht Teodora Cacanovic aus der Q2, die anlässlich des Klimatages am 20.09.2019 auf ein kleines, aber sehr lesenswertes Buch zum Klimawandel hinweist… Mein Lieblingsbuch: Kleine Gase- Große Wirkung: Klimawandel Hallo liebe Leserinnen und Leser, mit diesem Beitrag möchte ich euch das Buch „Kleine Gase-Große Wirkung: Der Klimawandel“ vorstellen. Es wurde am 4. Dezember 2018 durch den Verlag „KlimaWandel“ veröffentlicht. Es ist sehr handlich, da es ca. 15*15cm groß ist und über 128 Seiten verfügt. Für 5 Euro ist das Buch erhältlich. Weil am 20.09.19 der Weltklimatag ansteht, eignet sich dieses Buch hervorragend, um auf die zentralen Probleme des Klimawandels hinzuweisen. Die wichtigste Frage ist: Wie verlangsamen wir die globale Erderwärmung? Falls Euch diese Problematik ebenfalls beschäftigt, solltet Ihr weiterlesen. Zunächst sollte etwas über die Autoren gesagt werden. David Nelles und Christian Serrer, zwei Wirtschaftsstudenten aus Deutschland, entschieden sich ein anschauliches, wissenschaftlich fundiertes Buch mit kurzen Texten über Fakten des Klimawandels zu schaffen. Anlass war: Sie wollten selber wissen, um was es eigentlich genau geht. Ziel der beiden Studenten ist es, so viele Menschen wie möglich mit dem Buch zu erreichen und sie über die Ursachen und Folgen des Klimawandels aufzuklären. Mithilfe von Wissenschaftlern, motivierten Grafikern, einer umweltfreundlichen Druckerei und unterschiedlichen Vertriebspartnern und Institutionen, wurde das Buch letztendlich 2018 veröffentlicht. Der Aufbau und das Design des Buches sind besonders signifikant für wissenschaftliche Bücher. Ein Zusammenspiel von kurzen, prägnanten Texten und anschaulichen Grafiken, die uns das Wälzen von langweiligen Fachbüchern ersparen. Zwar ist das Buch auch ein wissenschaftlich fundiertes Buch, jedoch ist es sehr viel kreativer gestaltet und auch jugendfreundlich. Die Grafiken stellen die natürlichen, aber auch durch uns, die Menschen,  hervorgerufene Prozesse in unserer Umwelt dar, und wie sich diese aufgrund der steigenden Temperaturen verändern. Man findet dementsprechend wenig Text und viele Bilder- also das, was sich jeder Schüler wünscht. Inhaltlich wird über das Klima der Erde, die möglichen Ursachen des Klimawandels, die Kryosphäre, die Ozeane, die Wetter- und Klimaextreme, die Ökosysteme und über das Verhalten des Menschen geschrieben. In jedem Kapitel gibt es zwischen vier und sieben Unterthemen. Das Buch ist für jedes Alter zu empfehlen und für jeden, der den Klimawandel verstehen möchte – besonders die, die nicht an den Klimawandel „glauben“. Leider geht uns der Klimawandel alle an, denn wir haben nur...

    Mehr
    Die SV des Lessings auf (großer) Fahrt
    Sep10

    Die SV des Lessings auf (großer) Fahrt

    Direkt zu Beginn dieses Schuljahres ging es für zehn Schülerinnen und Schüler (SuS) der Oberstufe an einem verlängerten Wochenende nach Oberkassel auf die erste SV Fahrt des Lessing Gymnasiums und Berufskollegs.   Gemeinsam mit interessierten Eltern und weiteren Lehrkräften arbeiteten wir an Schulprojekten, die von SuS an uns heran getragen wurden. Hierzu gehörten hauptsächlich Themen wie bspw. dem kommenden Projekttag samt Projektwoche zum Thema Klimawandel, einem möglichen Sportfest für die gesamte Schule sowie einem Konzept zu zukünftigen SV-Fahrten. Nachdem zu Beginn Arbeitsthemen gesammelt, selektiert und auf kleine Arbeitsgruppen von drei bis vier  SuS aufgeteilt wurden, fingen alle direkt an fleißig an den Themen zu arbeiten. Direkt nach der Mittagspause machten die SuS sich direkt wieder ans Recherchieren und Diskutieren. Jeder hatte Spaß an der Erarbeitung der Themen und brachte sich erfolgreich in die Arbeit mit ein, sodass bis spät in die Nacht und am nächsten Tag unmittelbar nach einem gemeinsamen Frühstück weiter gearbeitet wurde. Ausnahmslos waren alle SuS von dem Projekt SV-Fahrt am Lessing begeistert und würden sich auf weitere Fahrten der SV am Lessing freuen. Ein großes Dankeschön gilt dem Förderverein unserer Schule, der bei der Finanzierung der Fahrt geholfen hat und somit diese für uns erst finanziell möglich machte.   Ein Bericht von Ilyas Zergani (Q1LP3)...

    Mehr
    Ein großes Dankeschön an Fortuna Düsseldorf und den Förderverein
    Sep10

    Ein großes Dankeschön an Fortuna Düsseldorf und den Förderverein

    Nach dem wiederholten großartigen Erfolg und Gewinn der Fußballlandesmeisterschaft Nordrhein-Westfalens in der WK IV gab es eine sehr schöne anerkennende Geste unseres Kooperationspartners Fortuna Düsseldorf. Dieser sponserte uns den Trikotsatz der letztjährigen U15 Mannschaft. Dank der großzügigen Finanzierung unseres Fördervereins – vielen auch bekannt als „Verein der Freunde“ – konnten die Trikots neu bedruckt und nun von unseren Schulmannschaften für die anstehenden Meisterschaften genutzt werden. Dies zeigt erneut die enge Zusammenarbeit von Schule und Verein einerseits sowie andererseits die sinnvolle und schülerorientierte Nutzung der Spenden von dem Förderverein. Die Fußballer des Lessings bedanken sich recht herzlich für die tolle Unterstützung!...

    Mehr
    Die Fortuna fördert den Nachwuchs: Fußball-AG startet bald!
    Sep03

    Die Fortuna fördert den Nachwuchs: Fußball-AG startet bald!

    Wichtiger Termin für alle Fußball begeisterten Jungen der Jahrgangsstufe 5 und 6: Das Sichtungstraining zur Gruppeneinteilung für die Fußball-AG findet am 17.09.2019 statt. Anmeldeformulare mit weiteren Informationen werden in den nächsten Tagen verteilt. Die AG beginnt am 24.09.2019 Für die Mädchen der Jahrgangstufen 5 – 9 beginnt die Fußball-AG  am 24.09.2019!

    Mehr
    Willkommen am Lessing! Unsere neuen Fünfer sind da!
    Aug29

    Willkommen am Lessing! Unsere neuen Fünfer sind da!

    Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder drei fünfte Klassen neu am Lessing begrüßen zu dürfen. Die Kinder freuen sich hoffentlich auch auf ihre neue Schule, wir wünschen ihnen allen einen guten Start! Die Klassenlehrer machen sich nun an zwei Klassenlehrertagen mit ihrem neuen Gruppen vertraut. Noch aufregender für unsere Neuen war allerdings der Besuch von Robin Bormuth, der heute alle Kinder begrüßt hat, ihre Fragen beantwortet und Autogramme gegeben hat. Er hat den frischen Gymnasiasten eindringlich erklärt, wie wichtig eine gute Schulausbildung sei. Das sagen ihre Eltern und Lehrer zwar auch immer, aber aus dem Mund eines Fußball-Profis klingt das für die Kinder irgendwie viel überzeugender....

    Mehr
    Lateinkurs-Exkursion zur Papyrussammlung nach Köln
    Aug24

    Lateinkurs-Exkursion zur Papyrussammlung nach Köln

    von Timo Birkel Am Mittwoch, den 10. Juli 2019 haben wir, der Lateinkurs der Stufe Q1, zusammen mit unserem Fachlehrer Herrn Wasserfuhr die Universität zu Köln besucht, um an zwei Veranstaltungen zum Thema antiker und mittelalterlicher Schriften teilzunehmen. Nach einer unproblematischen Anreise ging es zunächst durch die umfangreiche Bibliothek des Instituts für Altertumskunde, in der es unzählige Bücher gibt, die mit Latein, Altgriechisch und der Antike in Verbindung stehen. Anschließend stand der erste Workshop mit Frau Dr. des. Lehmann an, in dem uns anhand originaler Exponate die Arbeit mit erhaltenen Papyrusfragmenten erläutert wurde. Um hier verlässliche Erkenntnisse erwerben zu können, muss ein Stück immer in sehr vielen Hinsichten begutachtet werden und es ist häufig ein gutes Kombinationsvermögen notwendig. Nach oftmals bereits schwieriger Entzifferung des Textes (Transkription) soll nämlich trotz häufig sehr lückenhafter Sätze herausgefunden werden, was der Gesamtsinn des überlieferten Textes ist und um was für ein Werk es sich handeln könnte. Ist ein Text schon einmal woanders überliefert worden, helfen hier digitale Datenbanken. Durch Unterschiede mit vorhandenen Texten lassen sich dann neue Vermutungen zum wahrscheinlichen Ursprungstext finden. Bei einem im Workshop näher betrachteten Papyrusstück handelte es sich um einen Teil einer Abschrift einer Rede Ciceros gegen Verres. Nachdem noch weitere in Glas eingefasste Papyrusfragmente bestaunt wurden, ging es zum Mittagessen in die örtliche Mensa, bevor uns dann Herr Wasserfuhr selbst über unterschiedliche lateinische Schriftformen berichtete und dabei auch einen Übergang zu lateinischen Texten im Mittelalter bot. Die Schreibweise bestimmter Buchstaben variiert nämlich je nach Zeit und Textgattung, weshalb die Paläographie (Lehre von alten Schriften) durchaus spannende Details offenbart. Als krönender Abschluss wurde ein sehr altes in Latein verfasstes Buch begutachtet, an dem sich auch wieder viele interessante Besonderheiten in Schrift und Aufbau finden ließen. Insgesamt ließ sich vor allem im ersten Teil feststellen, wie viel Arbeit hinter der Untersuchung und Aufarbeitung originaler altertümlicher Schriftstücke steckt. Es werden immer wieder neue Textfetzen gefunden und angesichts neuer Erkenntnisse werden auch immer wieder neue Interpretationen notwendig. Die Forschung in diesem Bereich dreht sich also keineswegs im Kreis, sondern ist durchaus lebendig. Für den Lateinkurs Q2 Timo Birkel P.S.: Wir danken dem Institut für Altertumskunde der Universität zu Köln für die freundliche Aufnahme und die Gelegenheit, die papyrologische Sammlung zu besuchen und so nah mit den Originalen zu...

    Mehr