Update Schulschließung: Stand der Dinge (23.03.2020)
    Mrz23

    Update Schulschließung: Stand der Dinge (23.03.2020)

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler, nach Beschluss des Landeskabinetts ist der Unterrichtsbetrieb an den Schulen in Nordrhein-Westfalen im ganzen Land seit Montag, dem 16. März 2020, vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 einzustellen. Das am Freitag, 13. März 2020 verfügte Ruhen des Unterrichts  gilt für alle Schulen im Sinne des Schulgesetzes. Einzelheiten regelt der Erlass „Aufsichtliche Weisung zur Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen“. Das Schulministerium NRW hat alle Schulen in NRW bisher via Schulmails zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich informiert und wird auf diesem Wege allen Schulen weiterhin kontinuierlich Informationen zukommen lassen.  Es gelten aktuell (Stand: 23.03.2020) folgende Regelungen aufgrund der Vorgaben des Landes NRW: 1) Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen sind seit 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.  2) Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb wird in der Schule während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls eine entsprechende Notbetreuung vorbereitet. (Über die aktuelle Umsetzung am Lessing-Gymnasium informiert unser Update Notbetreuung!)  3) Den Schulen ist vom Schulministerium empfohlen, die Schülerinnen und die Schüler in der Zeit bis zum Beginn der Osterferien zu Hause anzuhalten (Lektüre, Aufgabensätze, Referate etc.).  Dies geschieht durch die Lehrerinnen und Lehrer des Lessing-Gymnasiums und Lessing-Berufskollegs seit Mittwoch, 18.03.2020, via Mail an die Schülerinnen und Schüler / an die Erziehungsberechtigen. Nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt mit den Klassenleitungen bzw. den Jahrgangsstufenleitungen der gymnasialen Oberstufe auf, falls Sie aktuell nicht oder mit falsche Mailadresse in den Mailverteilern aufgenommen sein sollten!  4) Den jeweils aktuellen Vorgaben des Landes angepasst plant die Schule das weitere Vorgehen. Diese Planungen werden nach Bedarf und Situation laufend angepasst und gelten somit vorläufig. Bitte schauen Sie deshalb regelmäßig – mindestens ein Mal täglich  – in Ihre Mails und auf unsere Homepage! Unter den folgend Links finden Sie wichtige und aktuelle Informationen für den Abiturjahrgang 2020des Lessing-Gymnasiums und des Lessing-Berufskollegs für die Jahrgangsstufen EF und Q1 des Lessing-Gymnasiums und des Lessing-Berufskollegs   Mit freundlichen Grüßen und besten Wünschen für die Gesundheit Ihrer Familien Horst Langhoop...

    Mehr
    Schulschließung: Update Notbetreuung
    Mrz21

    Schulschließung: Update Notbetreuung

    Liebe Eltern, es gelten aktuell (Stand: 21.03.2020) folgende Regelungen: 1) Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen sind seit 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits seit Montag, 16.03.2020, der Unterricht in den Schulen ruht. 2) Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb wird in der Schule während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet. Zum Betreuungsbedarf sagt die Schulministerin Yvonne Gebauer: „Niedrige Zahlen sind in diesem Fall sehr gut“. Denn so bleibt das Ansteckungsrisiko für alle Beteiligten gering. Dennoch hat die Landesregierung das Angebot ausgeweitet, um Arbeitende in sogenannten systemrelevanten Bereichen zu entlasten:  Ab den 23. März wird Betreuung bei Bedarf auch an Wochenenden und in den Osterferien gewährleistet. Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Dies gilt unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin. Betreut werden Kinder der 5. und 6. Klasse. Ob Sie zu der Elterngruppe gehören, die Anspruch auf Betreuung hat, weil sie in einer sogenannten „kritischen Infrastruktur“ tätig sind, entnehmen Sie bitte der Leitlinie der Landesregierung (Link folgen durch anklicken) für Personal kritischer Infrastrukturen. Laut Leitlinie ist ein Nachweis darüber zu führen, dass ein Elternteil im Sinne der Leitlinie zur Bestimmung des Personals kritischer Infrastrukturen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales beruflich tätig ist und die private Betreuung des Kindes (z.B. durch Familienangehörige, Arbeitgeber-Maßnahmen) nicht gewährleistet werden kann. Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung des jeweiligen Arbeitgebers vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist. Beachten Sie hierzu bitte auch die aktuelle Ergänzung der Leitlinie (Link folgen durch anklicken) . Aktuell ist am Lessing-Gymnasium  keine Notbetreuung eingerichtet. Damit wir diese bei Bedarf an unserer Schule rechtzeitig zur Verfügung stellen können, melden betroffene Eltern einen unumgänglichen Betreuungsbedarf  bitte frühzeitig durch eine E-Mail an: notbetreuung@lgbk.de, behelfsweise auch telefonisch während der Sekretariatszeiten unter der Telefonnumer (0211) 89 22 610. → Bitte fügen Sie einem Antrag auf Notbetreuung den dementsprechenden Nachweis für Ihre berufliche Tätigkeit bei! Verwenden Sie dazu bitte den Vordruck: Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts. Kinder können die Betreuung nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.   Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen...

    Mehr
    Schulschließung: Betreuung für Kinder von Personal kritischer Infrastukturen
    Mrz16

    Schulschließung: Betreuung für Kinder von Personal kritischer Infrastukturen

    Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, das Ministerium für Schule und Bildung hat folgende Regelungen für die kommende Zeit mitgeteilt: 1) Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits seit Montag, 16.03.2020, der Unterricht in den Schulen ruht. 2) Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. 3) Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb wird in der Schule während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet. Ob Sie zu der Elterngruppe gehören, die Anspruch auf Betreuung hat, weil sie in einer sogenannten „kritischen Infrastruktur“ tätig sind, entnehmen Sie bitte der Leitlinie der Landesregierung (Link folgen durch anklicken) für Personal kritischer Infrastrukturen. Laut Leitlinie ist zudem  ein Nachweis darüber zu führen, dass ein Elternteil im Sinne der Leitlinie zur Bestimmung des Personals kritischer Infrastrukturen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales beruflich tätig ist und die private Betreuung des Kindes (z.B. durch Familienangehörige, Arbeitgeber-Maßnahmen) nicht gewährleistet werden kann. Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung des jeweiligen Arbeitgebers vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist. Beachten Sie hierzu bitte auch die aktuelle Ergänzung der Leitlinie (Link folgen durch anklicken) . Damit das Lessing-Gymnasium rechtzeitig eine Notbetreuung zur Verfügung stellen kann, melden Sie der Schule einen unumgänglichen Bedarf bitte frühzeitig durch eine E-Mail an: notbetreuung@lgbk.de, behelfsweise auch telefonisch während der Bürozeiten unter der Telefonnumer (0211) 89 22 610. → Bitte fügen Sie der Meldung einen dementsprechenden Nachweis für Ihre berufliche Tätigkeit bei! Verwenden Sie dazu den folgenden Antrag: Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.   Lernen auf Distanz In der kommenden Zeit werden die Mail-Verteiler und die Homepage eine zentrale Rolle für die Kommunikation zwischen der Schule einerseits und den Eltern und SchülerInnen andererseits spielen. → Bitte prüfen Sie, ob die Mailadressen im Mailverteiler der Klassen auch wirklich stimmen.  → Bitte vermeiden Sie aus Gründen der Überlastung möglichst, das Sekretariat zu kontaktieren. → Bitte schauen Sie regelmäßig in Ihre Mails und...

    Mehr
    Buchrückgabe für Schüler und Schülerinnen der Q2
    Mrz16

    Buchrückgabe für Schüler und Schülerinnen der Q2

    Aus aktuellem Anlass können die entliehenen Schulbücher nicht wie geplant vor den Osterferien zurückgegeben werden. Deshalb geben Schüler und Schülerinnen der Q2 ihre ausgeliehenen Lernmittel am Tag ihrer mündlichen Prüfung im 4. Abiturfach zurück. Der Termin der Prüfungen wird noch bekannt gegeben. Sie können alle Schulbücher bis zum Ende der Prüfungsphase nutzen und im Falle von Nachprüfungen ggf. einzelne Bücher...

    Mehr
    Schulschließung! Ab Montag ruht der Unterricht!
    Mrz13

    Schulschließung! Ab Montag ruht der Unterricht!

    Wegen der Ausbreitung des Coronavirus trifft die Landesregierung NRW folgende Vorsichtsmaßnahmen: Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. Für Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung sowie in Praktika beschränkt sich die Maßnahme auf den Ausfall des Unterrichts. Die Schule wird Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherstellen. Sofern noch nicht geschehen (falls keine E-Mail Verteiler für die Klasse/ den Kurs erstellt wurde), teilen Sie bitte dem/der Klassenlehrer/in oder den Profilleitern eine E-Mail-Adresse mit, unter der Ihrem Kind Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt werden kann. Schicken Sie dazu den Namen Ihres Kindes mit der E-Mail-Adresse an die Dienstmail-Adresse des/ der Lehrer/in. Diese lautet in der Regel: Lehrername[at]lgbk.de. Abweichungen entnehmen Sie bitte der Lehrerliste unter dem Menüpunkt „Das Lessing“ -> „Das Kollegium“ ÜBERGANGSREGELUNG: Damit Sie als Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Für Lehrerinnen und Lehrer gilt, dass am Montag (16.03.) und Dienstag (17.03.) eine Anwesenheit in der Schule erforderlich ist, um im Kollegium die notwendigen Absprachen zu treffen. Not-Betreuungsangebot Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb wird in der Schule während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie zeitnah. Durchführung von Prüfungen und Erbringung von Leistungsnachweisen etc. a) Zentralabitur in der gymnasialen Oberstufe und an Beruflichen Gymnasien Die vorzeitige Einstellung des Unterrichts ab dem 16. März bis zum Ende der Osterferien hat grundsätzlich keine Auswirkungen auf die Terminsetzungen bei den bevorstehenden Abiturprüfungen. Die Termine sind insbesondere mit Blick auf die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch aufgrund des durch die Kultusministerkonferenz veranlassten länderübergreifenden Aufgabenpools zwischen den Ländern abgestimmt und bleiben in diesen und allen anderen Fächern grundsätzlich bestehen. Auch die Konferenz des Zentralen Abiturausschusses (ZAA) am 2. April kann wie vorgesehen stattfinden, da die Schulen als Gebäude nicht geschlossen sind. Selbst für den Fall, dass der Unterricht nicht unmittelbar nach den Osterferien wieder aufgenommen werden sollte, ist vorgesehen, dass die Schulgebäude in Abstimmung mit den örtlich zuständigen Behörden von Abiturientinnen und Abiturienten sowie Lehrkräften genutzt werden können, um an den vorgesehenen Terminen ordnungsgemäße Prüfungen durchzuführen, da die Einstellung des Unterrichts einen...

    Mehr
    Elternabend zur Skifahrt findet nicht statt – Skifahrten der Jahrgangsstufe 8 und EF sind abgesagt!
    Mrz06

    Elternabend zur Skifahrt findet nicht statt – Skifahrten der Jahrgangsstufe 8 und EF sind abgesagt!

    Nachdem nun endgültig klar ist, dass die Skifahrten nach Südtirol nicht durchgeführt werden können, entfällt auch der Elternabend am Dienstag dazu. Nach der Einstufung von Südtirol als Risikogebiet durch das Robert-Koch-Institut hat nun auch das Auswärtige Amt einen Hinweis für Südtirol veröffentlicht. Das auswärtige Amt rät „von nicht erforderlichen Reisen in die Regionen Südtirol […] derzeit ab“. Inzwischen hat Italien selbst die Skigebiete geschlossen, um eine Weiterverbreitung des Virus eimzudämmen. Deshald werden aus Sorge um die Gesundheit unserer Schülerinnen/Schüler sowie unserer Lehrerinnen/Lehrer die Skifahrten der Jahrgangsstufe 8 und der EF (Sport-BK) nach Südtirol abgesagt. Weitere Informationen erhalten die Betroffenen durch die Schulleitung. Am Freitag teilte das Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) per Schulmail mit: „vor dem Hintergrund der weiteren aktuellen dynamischen Entwicklungen erhalten Sie zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich und zu geplanten Schulfahrten in mögliche Risikogebiete nachfolgende Informationen: […]Durchführung von Schulfahrten in Risikogebiete a) Reisen in Risikogebiete Klassenfahrten, Studienfahrten und Schüleraustausche in Risikogebiete, die bis zum Ende des laufenden Schuljahres durchgeführt werden sollen, sind von der Schulleitung abzusagen. Dies gilt gleichermaßen für Schüleraustausche mit Schülerinnen und Schülern, die aus Risikogebieten kommen. Die Einschätzung der Risikogebiete erfolgt nicht durch die Schulaufsichtsbehörden, sondern durch das Robert-Koch-Institut und ist über dessen Internetseite jeweils aktuell über https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html abzurufen.  ...

    Mehr
    Secured By miniOrange