Besuch bei Ministerpräsident Armin Laschet
    Feb21

    Besuch bei Ministerpräsident Armin Laschet

    Bei dem Besuch der Sozialwissenschaftskurse aus der Einführungsphase (EF) am Lessing-Gymnasium gab es tatsächlich die Gelegenheit, 45 Minuten lang den Ministerpräsidenten des Landes NRW zu treffen. Allerdings sprach bei diesem Treffen nur einer, nämlich der Hausherr und leider auch weniger mit uns als mit den Angehörigen des Düsseldorfer Landtages. Unsere Führung durch den Landtag beinhaltete nämlich auch die Besichtigung des Plenarsaales und da wurde gerade über den Kohleausstieg und Zukunft des Rheinischen Reviers debattiert. Der Debatte ging eine sogenannte „Unterrichtung“ durch Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) voraus, die aber – anders als Unterricht – gar nicht langweilig war, weil das Thema interessant war und der Landeschef alle Zuhörer in seinen Vortrag miteinzubeziehen versuchte. Das geschah allerdings zum Teil gegen deren Willen, denn die Opposition von SPD und Grünen wollte sich ungern mit früheren Entscheidungen z.B. zum Hambacher Forst in Verbindung bringen lassen und die AFD stellte sich – wie Laschet feststellte – gleich „ganz außerhalb des gesellschaftlichen Konsens‘“.   Zum Landtagsbesuch dazu gehört die Einweisung in Aufgaben und in die Arbeitsweise des Landtags, die knapp und hoch informativ war. Mit herrlichem Blick auf den Rhein wurden wir danach in der Kantine zum Frühstücken eingeladen; dieser Teil des Unterrichtsbesuchs hat sicher jede/n begeistert. Dann ging es in den Plenarsaal, wo sich der Zuhörer als „Chef“ fühlen darf, denn ganz bewusst hat der Architekt den besuchenden Bürger hoch über den Politikern thronen lassen. Das soll den Mitgliedern des Landtages stets im Bewusstsein halten, wer hier der eigentliche Arbeitgeber ist im Haus. Nach der Plenardebatte trafen wir dann den Grünen-Abgeordneten Stefan Engstfeld, der sich den vielen Fragen der EF- Schüler/innen stellte. Engstfeld ist Sprecher für Rechtspolitik im Landtag, äußerte sich aber kundig auch zu allen Themen von nationaler und internationaler Politik, die die Schülerinnen und Schüler interessierten von B wie Brexit bis W wie Walfang in Japan. Auch zur Diskussion um den Besuch des türkischen Staatschefs in Düsseldorf während des Wahlkampfes in der Türkei, über Datenschutzgesetze und Geheimdiensttätigkeiten konnte der Abgeordnete kundig Auskunft geben. Aber ebenso informierte er über seine Tätigkeit im Landtag so anschaulich, dass jedem die Bedeutung dieser (oft weniger beachteten) Politikebene klar wurde. Dieser Besuch hat sich ganz klar gelohnt! Herzlichen Dank sagen die Sowi-Kurse und ihre Fachlehrer Herr Engelmann, Frau Schulte, Herr Schulte an das Landtagsbesucherteam und besonders an Herrn Landtagsabgeordneten...

    Mehr
    10.000€ gewonnen – und nun? Das Leben eines Unternehmensgründers, der noch zur Schule geht…
    Feb21

    10.000€ gewonnen – und nun? Das Leben eines Unternehmensgründers, der noch zur Schule geht…

    Nils Reichardt besucht die 12. Klasse am Lessing-Gymnasium. Was ihn aber von seinen Mitschülern stark unterscheidet, ist sein 20-Stunden-Tag! Denn seit er vor etwa sechs Monaten beim „Startup Teens“-Gründerwettbewerb 10.000 Euro gewonnen hat, kommt es immer häufiger vor, dass es für Nils schwer wird, die Schule, die Arbeit und sein Lauftraining beim FC Schalke 04 unter einen Hut zu bringen. Deshalb steht er auch schon mal um vier Uhr morgens auf. Seine Mitschüler haben ihm deshalb den Spitznamen „The Engine“ verpasst — die Maschine. Nicht selten schickt Nils noch bis kurz vor Mitternacht die letzten E-Mails, bevor der Jungunternehmer endlich Feierabend macht. Sein Startup und die Hausaufgaben halten den 17-Jährigen lange wach. Während Reichardts Mitschüler wahrscheinlich schon schlafen oder höchstens noch Videospiele zocken, brütet der 17-Jährige über Konzepten und Finanzplänen für sein Startup Sharezone. Zusammen mit zwei Mitgründern arbeitet er seit März 2018 an einer Hausaufgaben-App, in der Lehrer und Schüler Aufgaben und Arbeitsblätter mit ihrem Kurs teilen können. Das ist so außergewöhnlich, dass jetzt sogar ein Wirtschaftsmagazin aus der Axel Springer Gruppe über den Startup-Gründer berichtet. Wie so ein Arbeitstag bei Nils aussieht, kann mit in Text und Bild im Portrait von Hannah Schwaer auf businessinsider.de verfolgen. Hier der  Link zum...

    Mehr
    Erster Aktionstag der Schwerpunktsportarten
    Feb07

    Erster Aktionstag der Schwerpunktsportarten

    Am 24.1.2019 fand erste Aktionstag des Schuljahres 2018/19 in unseren Schwerpunktsportarten Judo (JC 71), Fußball (Fortuna Düsseldorf) sowie im Tischtennis (Borussia Düsseldorf) statt. Alle drei Klassen der Jahrgangsstufe 5 traten klassenintern gegeneinander sowie in drei sportartspezifischen Wettbewerben an. In Kooperation mit der Borussia Düsseldorf wurde in jeder Klassen ein Pausenkönig sowie eine Pausenkönigin ermittelt, das sind die Gewinner des Rundlaufturniers im Tischtennis. Die Sieger qualifizierten sich damit auch für die Finalrunde des Düsseldorfer Pausenkönigs. Das Finale findet im Frühjahr im Rahmen eines Heimspieles der Borussia Düsseldorf im ARAG Center Court statt. In Kooperation mit dem JC 71 und unter der Leitung von Herr Jens Kaiser wurde auch das diesjährige Sumoturnier durchgeführt. Hier wurden in jeder Gewichtsklasse Klassensieger/-innen ermittelt. Die Siegerehrung wurde feierlich in der darauffolgenden Sportstunde vorgenommen.  Zum Abschluss traten verschiedene Changing- Teams (4-5 Spieler pro Team) im Fußball gegeneinander an. Das Turnier wurden durch Herrn Lars Heiliger von der Fortuna Düsseldorf organisiert und angeleitet.  Für alle war es ein riesen Spaß! Und ganz neben bei, konnten die Trainer eine zusätzliche Talentsichtung in der gesamten Jahrgangsstufe...

    Mehr
    Informatikunterricht ab Klasse 5 am Lessing
    Feb05

    Informatikunterricht ab Klasse 5 am Lessing

    Seit dem Schuljahr 2018/19 nimmt unsere Schule als eine von ca. 60 in ganz NRW am „Modellversuch Informatik“ teil. Alle Schülerinnen und Schüler in der Erprobungsstufe (Klasse 5 und 6) haben somit eine extra Stunde Informatikunterricht. Informatik ist heute nahezu überall präsent, sei es in Computern selbst, in Mobiltelefonen, Automobilen, Spielekonsolen, Fernsehern oder gar Ticketautomaten der Bahn. In einer maßgeblich durch Informatiksysteme geprägten Welt ist die Beherrschung von Informatikmethoden und –werkzeugen zur vierten Kulturtechnik neben Schreiben, Lesen und Rechnen geworden. Daraus ergibt sich die gesellschaftliche Aufgabe, allen Menschen einen selbstbestimmten Umgang mit ihren Daten sowie eine Einschätzung der Möglichkeiten und Grenzen von Informatiksystem zu ermöglichen. Mit Hilfe dieses Modellversuchs werden den Schülerinnen und Schülern schon früh Informatikkonzepte, die auch nach Ende der Schulbildung noch Gültigkeit haben, vermittelt. Die Lerninhalte umfassen alle wichtigen Bereiche der Informatik, wie z.B. Codierung, Verschlüsselung und sicheres Surfen im Netz, erstellen sicherer Passwörter, Rechnerarchitektur, Logik, Zahlensysteme und natürlich erste Schritte im Bereich der Programmierung. Aber auch der Themenbereich Informatik und Gesellschaft wird behandelt. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler bspw. Auswirkungen, Gefahren und Schutz vor Gefährdung durch Social Media. Bei den Inhalten handelt es sich bewusst nicht um Office & Co. Der Modellversuch wird wissenschaftlich von der Universität Wuppertal begleitet. Es finden regelmäßige Treffen der teilnehmenden Schulen statt, um ihre Erfahrungen auszutauschen und den Lehrplan weiter zu entwickeln und zu verfeinern bzw. an die Erprobungsstufe anzupassen. Zurzeit findet der Unterricht noch im AG-Bereich statt, da die Zusage zum Modellversuch erst kurz vor Beginn des Schuljahres erfolgte. Ab dem Schuljahr 2019/20 soll Informatik für alle fünften und sechsten Klassen verbindlich in die neue G9-Stundentafel integriert werden, so dass dadurch kein (zusätzlicher) Nachmittagsunterricht in der Erprobungsstufe notwendig wird. Die bisherigen Erfahrungen sind sehr positiv und zeigen, dass die Schülerinnen und Schüler große Begeisterung für den Informatikunterricht aufbringen und sich auf jede neue Stunde...

    Mehr
    Sek II Klausurplan für das 2.Halbjahr online
    Jan31

    Sek II Klausurplan für das 2.Halbjahr online

    Auch im neuen Jahr müssen in der Oberstufe wieder jede Menge „schriftliche Prüfungsarbeiten unter Aufsicht“ angefertigt werden. Die Terminpläne für die Sek II Klausuren und Sprachprüfungen im dritten und vierten Quartal können ab sofort über Service/Klausurplan eingesehen werden.

    Mehr
    Jetzt teilnehmen: Schulinterner Fotowettbewerb zum Thema Sport ohne Grenzen!
    Jan30

    Jetzt teilnehmen: Schulinterner Fotowettbewerb zum Thema Sport ohne Grenzen!

    Wettbewerbe der Sekundarstufe I Aufgepasst!! Schulinterner Fotowettbewerb rund um das Thema Sport ohne Grenzen! Jetzt bist du dran! Sei dabei, schnapp‘ dir eine Kamera und schieß‘ ein Foto – egal, ob im Sportunterricht oder bei einem Sportwettkampf – zeig‘, wie Sport am Lessing ist! Wähle aus zwei Kategorien:  Personen beim Sport oder Sportgegenstände (z.B. Geräte, Bälle etc.);  jeweils entweder statisch oder in Bewegung. Hier kannst du mit Perspektive, Ausschnitten, Licht und Schatten, Farbe, Schwarz-/Weiß-Effekten, Schärfe, Fokussierung etc. arbeiten, um deine persönliche Sicht auf den Sport am Lessing zum Ausdruck zu bringen. Auch die Bearbeitung mit Photoshop ist erlaubt. Entscheidend sind hierbei Kreativität und Originalität. Wichtig: Das Fotografieren mit dem Smartphone ist nicht erlaubt. (Ihr könnt euch eine Kamera in der  Schule ausleihen) Nur Sport im Rahmen des Lessing-Gymnasiums und Berufskollegs (kein Vereinssport!) darf vor die Linse! Die 10 besten Fotos werden in den Formaten DIN A 2 oder DIN A 1 ausgedruckt, verwende also eine hohe Auflösung. Eine Jury (bestehend aus Lehrerinnen und Lehrern mit unterschiedlichen Fächern) entscheidet darüber, welche Bilder ausgezeichnet werden und an die Wand in der Schule kommen. In jedem Fall werden alle eingereichten Fotos auf der Homepage der Schule veröffentlicht. Beachte: Frage unbedingt die Person(en), die du fotografieren willst, um Erlaubnis sie zu fotografieren und das Bild zu veröffentlichen. Abgabe: 10. Mai 2019! Ansprechpartnerinnen: Frau Dogan (Dogan[at]lgbk.de) und Frau Kary...

    Mehr