Biologisch-technische Assistenten

Seit 1979 bietet das Lessing-Berufskolleg die Ausbildung zur Biologisch-technischen Assistentin bzw. zum Biologisch-technischen Assistenten in Kombination mit dem Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (BTA/AHR) und ist damit eine der ältesten BTA-Schulen bundesweit.

img-20150924-wa00091Dieser doppelt qualifizierende Bildungsgang bietet mit den Leistungskursen Biologie und Chemie für besonders naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) mit der Berufsausbildung zum staatlich anerkannten Biologisch-technischen Assistenten zu kombinieren. Der Bildungsgang beinhaltet einen hohen Praxisanteil, der sowohl den Einstieg ins Studium als auch in den Berufsalltag vorbereitet. Die Ausbildung findet vorwiegend in der Schule statt. Neben dem allgemeinbildenden und berufstheoretischen Unterricht absolvieren die Schülerinnen und Schüler Praktikumsstunden in den Schullabors und außerschulischen Betriebspraktika. Hier besteht die Möglichkeit bundesweit sowie im benachbarten europäischen Ausland in Betrieben und Instituten Praktika zu absolvieren.

Für ausführliche Informationen kontaktieren Sie bitte Herrn Hantsch, Leiter des Bildungsgangs. Mail: hantsch(at)lgbk.de

 

Merkmale, Methoden, Themen und Inhalte im doppelt qualifizierenden Bildungsgang 3 (BTA/AHR)img_5241klein

  • feste Lerngruppe (außer im Wahlfach)
  • Leitung und Betreuung durch den/die Leistungskurslehrer/in
  • Orientierungsphase und Methodenschulung in der Einführungsphase (EF und QF)
  • Studienfahrt in der Qualifikationsphase
  • experimentelles und inhaltlich abgestimmtes Arbeiten in den Schwerpunktfächern Biologie und Chemie, ergänzt durch spezielle Physik- und zum Teil Mathematikkurse
  • Präparation in der schulischen Fachpraxis an wirbellosen Tieren (Würmer, Insekten, Schnecken)
  • Themenbereiche in den Schwerpunktfächern
  • Biologie: Analytische Grundbildung (Ökologie), Zell- und Gewebebiologie (Mikroskopie), Mikrobiologie / Genetik, Informationsverarbeitung/Neurophysiologie Physiologische und ökologische Analytik und Entwicklungsbiologie / Evolution
  • Chemie: Allgemeine und Anorganische Chemie, organische Chemie, Biochemie, Physikalische Chemie / Elektrochemie
  • Berufsausbildung zur/zum BTA
  • 4-wöchigesaußerschulisches Betriebspraktikum im ersten Jahr der Qualifikationsphase (Q1)
  • 12-wöchiges außerschulisches Betriebspraktikum nach dem Abitur

bio1

Schulspezifische Auslegung der Stundentafel am Lessing Berufskolleg im 67,5 Minuten-Modell

  Einführungs-
phase
Qualifikations-
phase 1
Qualifikations-
phase 2
Berufs-
abschluss
 

1

2

1

2

1

2

14.1

Berufsbezogener Lernbereich
Biologie

2,5

2,5

4

4

4

4

Chemie

2,5

2,5

3

3

4

4

Biologietechnik

1

1

1

1

1

1

1

Mathematik

2

2

2

2

2

2

1

Physik

2

2

1

1

1

1

Informatik

2

2

Wirtschaftslehre

1

1

1

1

Englisch

2

2

2

2

2

2

ZweiteFremdsprache

2(3)

2(3)

2(3)

 2(3)

 2

 2

 –

Fachpraxis

1

1

1

1

1

1

1

Betriebspraktika    

4
Wochen

   

12
Wochen

Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch

2

2

2

2

2

2

Gesellschaftslehremit Geschichte

1

1

1

1

2

2

Religionslehre

1

1

2

2

1

1

Sport

2

2

1

1

1

1

Differenzierungsbereich

Wahlfach

1(0)

1(0)

1(0)

1(0)

(0)

(0)

Wochenstunden

24

24

24

24

24

24

3

Die Fächer Biologie und Chemie beinhalten fachpraktische Anteile im Umfang von wenigstens 90 Min.
Stunden(anteile) des Wahlfaches gehen in die 2.Fremdsprache und zu den Fächern Biologie und Chemie.
Die Jahrgangsstufe 14.1 endet Anfang Oktober, so dass nach einem erfolgreichen Abschluss in der Regel die Möglichkeit zur Studienaufnahme mit Beginn des Wintersemesters besteht.

Anmerkungen:

1. Zweite Fremdsprache

Für Schülerinnen und Schüler, die ihre Verpflichtung zur Belegung einer zweiten Fremdsprache erfüllt haben, werden die für die zweite Fremdsprache vorgesehenen Stunden dem Differenzierungsbereich zugewiesen.

2. Prüfungsfächer

2.1 Abiturprüfung

1. Prüfungsfach: Leistungskursfach Chemie
2. Prüfungsfach: Profilbildendes Leistungskursfach Biologie
3. Prüfungsfach: Grundkursfach Deutsch oder Englisch
4. Prüfungsfach: Grundkursfach Gesellschaftslehre mit Geschichte oder Religionslehre oder Wirtschaftslehre

2.2 Berufsabschlussprüfung

Erste Teilprüfung (im Rahmen der Abiturprüfung)

1. Biologie schriftlich
2. Chemie schriftlich
3. Deutsch oder Englisch schriftlich
4. Gesellschaftslehre mit Geschichte oder Religionslehre oder Wirtschaftslehre mündlich

Zweite Teilprüfung

5. Biologietechnik schriftlich
6. Mathematik schriftlich

7. Fachpraxis (6 Zeitstunden) praktisch und mündlich