Allg. Hochschulreife — Mathematik / Informatik

Bildungsgang 1: Abitur mit Schwerpunkt Mathematik/Informatik

WP_20160622_12_44_57_ProDieser dreijährige Bildungsgang führt zur Allgemeinen Hochschulreife und ist durch die beiden Leistungskurse in Mathematik und Informatik geprägt, enthält aber u.a. auch einen Philosophie-Grundkurs. Durch ein festgeschnürtes Kurspaket wird alles Notwendige für das Abitur gelernt. Trotz deutlichem mathematisch-technischen Schwerpunkt wird aber eine einseitige Spezialisierung vermieden. Außerdem findet der Unterricht im Klassenverband statt. Und schon ab Beginn der Einführungsphase (EF) werden die Fächer Informatik und Mathematik im zeitlichem Umfang wie Leistungskurse unterrichtet. Die Weiterführung des Bildungsgangs bis zum Abitur ist garantiert und hängt nicht von Ausgang von Wahlen ab, sondern erfolgt entsprechend der Stundentafel.

Der Bildungsgang ist schulisch bzw. allgemein-bildend orientiert und bereitet auf einWP_20160622_12_46_31_Pro wissenschaftliches Studium vor. Das Abitur erlaubt das Studium jedes beliebigen Faches an jeder Universität oder Hochschule und ist in keiner Weise auf bestimmte Bereiche beschränkt. Natürlich studieren viele Absolventinnen und Absolventen unseres Bildungsgangs später Informatik, Mathematik, Elektrotechnik oder Ingenieurwissenschaften; einige aber auch Medizin oder Jura. Erfahrungsgemäß schließt auch ein Teil unserer Schülerinnen und Schüler an Stelle eines Studiums eine Ausbildung an. Auch hierbei helfen die im Unterricht zusätzlich vermittelten beruflichen Kenntnisse natürlich sehr.

WP_20160622_09_57_35_ProZu empfehlen ist der Bildungsgang allen Jugendlichen, die gerne einen Platz in einem anspruchsvollen Informatik-Leistungskurs haben wollen, solide Softwareentwicklung von Grund auf und auch theoretisch erlernen möchten und sich vom ebenfalls arbeitsintensiven Mathematik-Leistungskurs nicht abschrecken lassen. Gleichzeitig darf die Begeisterung für die Leistungsfächer nicht davon ablenken, dass natürlich auch in den übrigen Fächern wie Deutsch, Englisch, Philosophie, Gesellschaftslehre, usw. ständige Anstrengungen nötig sind, um das Abiturniveau zu erreichen!

Ein zweiwöchiges Berufspraktikum in der Stufe Q1 (= Qualifikationsphase 1 = zweites der drei Oberstufenjahre) muss im Schwerpunktbereich abgelegt werden.

Unterrichtsfächer:

Mathematik, Informatik, Englisch, Deutsch, Physik, Philosophie, Gesellschaftslehre, Religion, Sport, zweite Fremdsprache (sofern nicht schon vier Jahre lang in der Sekundarstufe I erworben; bei uns werden z.Z. Latein, Französisch und Spanisch angeboten) bzw. ein weiteres Wahlfach (z.B. Geschichte, Chemie, Erdkunde,.. entsprechend aktuellen Möglichkeiten) — siehe Stundentafel!

Zudem wird als verpflichtendes Wahlfach „Anwendungen der Mathematik und Informatik“ angeboten.

Abiturfächer:

Neben Mathematik und Informatik (1. und 2. Prüfungsfach) muss Deutsch oder Englisch als drittes Prüfungsfach gewählt werden, während als viertes Prüfungsfach eines der Fächer Religionslehre, Philosophie oder Gesellschaftslehre mit Geschichte gewählt werden kann. Erstes bis drittes Abiturfach werden mit zentral gestellten schriftlichen Aufgaben geprüft; im vierten Fach erfolgt eine mündliche Prüfung.

 

Stundentafel (für 67,5-Minuten-Unterrichtseinheiten):

Jahrgangsstufe (.Halbjahr) EF.1 EF.2 Q1.1 Q1.2 Q2.1 Q2.2
Jahrgangsstufe für Haupt-/Real-/Gesamtschüler(innen) 11.1 11.2 12.1 12.2 13.1 13.2
Jahrgangsstufe für G8-Gymnasiast(inn)en 10.1 10.2 11.1 11.2 12.1 12.2
„Berufsbezogener Lernbereich“:
Mathematik (Leistungskurs) 3 3 4 4 3 3
Informatik (Leistungskurs) 3 3 3 3 4 4
Philosophie 2 2 2 2 2 2
Englisch 2 2 2 2 2 2
Physik 2 2 1 1 1 1
2. Fremdsprache *) 2 (3) 2 (3) 2 (3) 2 (3) 2 (3) 2 (3)
„Berufsübergreifender Lernbereich“:
Deutsch 2 2 2 2 2 2
Gesellschaftslehre mit Geschichte 1 1 1 1 2 2
Religionslehre 1 1 2 2 1 1
Sport 2 2 1 1 1 1
„Differenzierungsbereich“:
Wahlfach **) 2 2 1 1 1 1
—————————————————————————————–
Stunden à 67,5 min pro Woche (typ.) 23 23 22 22 22 22

*) weiterführende Fremdsprache mit 2, neu einsetzende Fremdsprache mit 3 Unterrichtsstunden à 67,5 Minuten. An unserer Schule werden z.Z. Latein, Französisch oder Spanisch als neu einsetzende Fremdsprachen angeboten. Schülerinnen und Schüler, die bereits 4 Jahre Unterricht in dieser Fremdsprache hatten, können Latein oder Französisch am Lessing als weiterführende Fremdsprachen fort führen. Das Latinum kann sowohl mit neu einsetzendem Latein-Unterricht (mit zusätzlicher AG) als auch mit einem Jahr weiter führendem Latein-Unterricht erreicht werden. An anderen Gymnasien belegte Zentralkurse (etwa für Russisch, Italienisch o.ä.) dürfen leider nicht in die Gesamtqualifikation des Berufskollegs eingebracht werden.

**) Schülerinnen und Schüler müssen insgesamt 11 Fächer und damit meist 2 Wahlkurse belegen. Zur Zeit werden Geschichte, Kunst sowie Erdkunde als Wahlfächer angeboten; das Angebot richtet sich nach den Möglichkeiten der Schule.

Informationen

Weitere Angaben finden Sie im Internetangebot unseres mittlerweile pensionierten Kollegen Herrn Krell auf www.r-krell.de unter „Lessing-Gym./BK“, oder kontaktieren Sie Herrn Klein, den Leiter des Bildungsgangs, direkt.

Bitte lassen Sie sich über diesen Bildungsgang am Informationstag beraten und fragen Sie auch bei Schülerinnen und Schülern nach, die z.Z. den Bildungsgang besuchen. Nach Vereinbarung ist es auch möglich, am Unterricht einer Klasse EF teilzunehmen. Einen Einblick in die Fachinhalte, insbesondere des Faches Informatik, gibt die Webseite www.r-krell.de (mit ‘Informatik mit Java: Ausführliche Seiten‘ bzw. durch die bei der Informatik gezeigten Klausuren [=Klassenarbeiten] aus den Leistungskursen).