Letzte Chance: Theateraufführung „Adel verpachtet“ nur noch am 22.06.18
Jun21
Mehr
Bilder vom Sommerfest zur Begrüßung der neuen Fünfer
Jun19
Mehr
Finale erreicht!!! Ein Dank an alle Unterstützer
Jun16

Finale erreicht!!! Ein Dank an alle Unterstützer

Die Finalisten von dem StartUp Teens Wettbewerb stehen fest: Unser App-Entwickler-Team vom Lessing ist durch das Voting ins Finale gekommen! An alle, die abgestimmt haben: Vielen Dank für Ihre/eure Unterstützung! Ihr seid ein Teil des Erfolges 😊! Für Nils, Kai, Niclas und CHarlotte geht es jetzt am 29. Juni nach Berlin, wo sie mit einer Pitch-Präsentation die Jury von ihrer Idee überzeugen müssen. Schaffen sie das und können sie sich gegen die zwei anderen Teams im Finale durchzusetzen, bekommen sie das Startkapital von 10.000€. Hier alle Ergebnisse von allen Kategorien:: https://www.startupteens.de/site/newsteaser/1 Worum geht’s bei der neuen App? Du bist Schüler und bist es leid in der Klassengruppe nie eine Antwort auf „Welche Hausaufgaben haben wir auf?“ zu bekommen? Oder Sie sind ein Elternteil, welches die Kommunikation zwischen Ihnen und den Lehrkräften als umständlich empfindet?  Oder doch eine Lehrkraft, die es leid ist etliche Kopien von Informationszettel für Ihre Schüler/innen zu drucken? Dann können dir Nils Reichardt, Kai Beisheim, Niclas Mantz und Charlotte Baumgarten aus der EFM mit deren App sicherlich helfen! Seit einigen Wochen entwickelt das Team die App Sharezone, welche deinen Schulalltag einfach und bequem machen soll. Sharezone ist ein digitaler Schulplaner, welcher dank neuster Cloud-Technologie die schulische Organisation aus der Steinzeit in das digitale Zeitalter befördert. Mit einem Hausaufgabenheft, Terminplaner, Stundenplan und einem File-Sharing System bietet Sharezone alles was ein Schulplaner benötigt. Dank der Cloud-Funktion arbeitet die Klasse oder ein Kurs zusammen an einem Schulplaner. Das heißt, sobald ein/e Schüler/in oder eine Lehrkraft eine Hausaufgabe in das Hausaufgabenheft einträgt, wird dieser Eintrag direkt mit der ganzen Klasse, bzw. dem Kurs geteilt. Das File-Sharing System macht den Alltag einer Lehrkraft sehr einfach, da diese/r nie wieder Schlange am Kopierer stehen muss, sondern einfach per Handy die Informationszettel mit der Klasse teilen kann. Natürlich lässt sich über das File-Sharing System nicht komplett der Papierverbrauch einstellen, denn bei manchen Arbeitsblättern ist eine Bearbeitung auf dem Papier notwendig. Dennoch lässt sich schon ein großer Teil an Papier über das File-Sharing System sparen, wie z.B. Informationszettel, Tafelbilder, etc. Dank der Benachrichtigungsfunktion wird der/die Schüler/in immer an nicht gemachte Hausaufgaben und anstehende Klausuren erinnert. Eltern können direkt mit den Lehrkräften über die App kommunizieren. Dazu kann der/die Schüler z.B. den Terminplaner und den Stundenplan mit der ganzen Familie teilen, wodurch die Eltern immer wissen wann der nächste Wandertag ansteht. Weitere Informationen zu unserer App im Video, https://www.youtube-nocookie.com/embed/G3eExXQPkpg   und unter: https://www.sharezone.info...

Mehr
Bundesjugendspiele 2018
Jun12

Bundesjugendspiele 2018

ein Beitrag von H. Schulte Bundesjugendspiele – für jemand wie mich, der absolut nicht werfen kann,  war das ein  Synonym für „Niederlage mit Auszeichnung“. Die Auszeichnung hieß „Teilnehmerurkunde“ und wurde all denen verliehen, die gar nichts reißen konnten. So weit konnte ich nicht springen, als dass ich damit das Wurfdebakel hätte kompensieren können. Die anderen hatten Sieger- und Ehrenurkunden, vom Bundespräsidenten unterschrieben! Trotzdem sind die Bundesjugendspiele auch für mich eine schöne Erinnerung: Springen, Laufen, Werfen, dazwischen freie Zeit im Sonnenschein  – oft in der Erwartung des baldigen Ferienbeginns. Seit dem hat sich viel geändert, vieles aber auch nicht! Springen, Laufen, Werfen sind immer noch die Hauptdisziplinen. „Von den teilnehmenden Schülern wird erwartet, dass sie in bestimmten Disziplinen möglichst gute Leistungen erzielen. Meist wird ein Dreikampf in den Disziplinen Werfen (im höheren Alter Kugelstoßen), Laufen (Sprint) und Weitsprung sowie ein Langstreckenlauf (z. B. 1000 Meter) durchgeführt“, weiß Wikipedia. „Was Kindern und Jugendlichen gefällt, ist die Austragung der Bundesjugendspiele als Sportfest im Sinne eines fröhlichen Events“, hat das Kuratorium für die Bundesjugendspiele in NRW in seinem Aufruf zu den Bundesjugendspielen 2017/18 festgestellt. Und weiter: „Dabei sollten die Ideen der Schülerinnen und Schüler von vornherein mit einbezogen werden. Sie können auch bei der Umsetzung die verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrer unterstützen. Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche neben den vielen Inhalten des Lehrstoffs, die sie sich meist sitzend aneignen, auch Gelegenheiten zu körperlicher Bewegung, Spiel und Sport erhalten. Dieses nicht nur als Ausgleich zu ihrem wenig bewegungsorientierten Schulalltag, sondern auch zur Förderung ihrer motorischen, sozialen und emotionalen Kompetenzen. Bei den Bundesjugendspielen gelingt dies am besten bei der Einbettung in ein Schulsportfest“ In diesem Sinne hat das Lessing mit dem Sportfest für die Sekundarstufe I am Dienstag, den 12.06.2018, alles richtig gemacht. Schüler und Schülerinnen (des Sportkollegs Q1) waren nicht nur bei der Planung miteinbezogen, sie haben das Sportfest organisiert und durchgeführt. Unter ihrer Aufsicht zeigten die fünften und sechsten Klassen im Sportpark an der Arena und die siebten bis neunten Klassen auf der Uni-Sportanlage ihr Können. Beide Sportkollegklassen bewiesen dabei Organisationstalent, Motivationsfähigkeit und pädagogische Kompetenzen – und das ganz entspannt! Die Freude an körperlicher Bewegung, Spiel und Sport mussten sie den Teilnehmern am Sportfest allerdings nicht beibringen. Die bringen die allermeisten unserer Schülerinnen und Schüler von alleine mit. Die Bilder sprechen für sich: Bei den Wettkämpfen, aber auch neben dem Sportplatz stand eindeutig der Spaß am Sport im Vordergrund. So gab es viele gute Leistungen zu stoppen, zu messen und zu dokumentieren. Am Ende wird es am Lessing nur wenige Teilnehmerurkunden geben, dafür viele Sieger- und Ehrenurkunden. Glückwunsch dazu!     ...

Mehr
Think big tour kommt wieder ans Lessing
Jun10

Think big tour kommt wieder ans Lessing

Am Donnerstag, 21.6.2017, nehmen  die sechs Klassen der Jahrgangstufen 8 und 9 jeweils an einem 90-minütigen interaktiven Workshop teil, der durch die Trainer von Think Big geleitet wird. In der Ankündigung heißt es: „Was wissen Kartendienste über uns? Wie kann man einen Roboter zum Laufen bringen? Die Think Big eCademy zeigt in leicht verständlichen Video-Tutorials und Online-Trainings, was hinter digitalen Zukunftsthemen steckt. Die Teilnehmenden entdecken Big Data, Coding, Kreativitätstools und vieles mehr. Sie reflektieren digitale Entwicklungen und bekommen praktische Hilfestellungen, um ihre digitale Welt selbst zu gestalten.“ Thema der Tour 2018: YOUR DIGITAL INSPIRATION Was bedeutet Big Data und welche Chancen und Risiken bringt dieses wichtige Zukunftsthema mit sich? Wie verändern künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge unsere Welt? Mit der Think Big Tour können unsere Schülerinnen und Schüler durch interaktive Workshops in die digitale Zukunft blicken. In den Workshops setzen sie sich mit Themen wie Big Data, Coding und dem Internet der Dinge auseinander. Darüber hinaus erfahren sie, wie die Digitalisierung Berufsfelder und unsere Zukunft verändern kann und werden angeregt, Chancen und Risiken der digitalen Welt selbst aktiv mitzugestalten. Think Big ist ein Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit O2. Die Think Big Tour wird gemeinsam mit YAEZ umgesetzt. Hier weitere Infos zur Tour:Flyer_Think Big Tour...

Mehr
Englisch-LK kreativ: Book cover zu George Orwells „1984“
Jun10

Englisch-LK kreativ: Book cover zu George Orwells „1984“

Zum Profil II in der Oberstufe gehört neben Englisch als Leistungskurs auch Kunst als Begleitfach. Durch die Kombination kreativer und angelistischer Fähigkeiten entstehen manchmal sehr sehenswerte Arbeiten. Einige davon möchten wir heute vorstellen. Die Aufgabe im Englisch LK Q1 von Frau Abdinghoff war es, ein book cover zu George Orwells „1984“ zu gestalten. Eine weitere Aufgabe war ein „creative writing“ zu Orwells 1984 – ein Gedicht aus der Perspektive von Winston Smith. Hier eine Leseprobe:             creative writing I:              von Georgios Adamos               Who am I?                                                                  Someone who is afraid to let go                                                                  They decide                   If they ever gonna let us know                     What do I want?                   Something lika a rebell                   It’s in my hands                   If I’m going to hell                       I want it so I’m gonna get it                  Nothing can stop me                  Until they catch me                  I’m a hero and nothing can change that   creative writing II: If you could change places with one of the characters, who would it be?                                     Von Ardita Asllani If I could change places with one of the characters, it would be Julia. Julia is a confident woman who likes to satisfy her lust without being afraid of the consequences. This awareness and self consciousness is the reason why I would like to change places with her, since I am the whole opposite and I would never dare to act the way she actually does. Moreover, it is known that Julia is a woman with a lot of experience and accordingly she knows exactly how to act in certain situations to pur her plans into practice. This fact gets illustrated very well on page 130, where Julia knows how to behave when she wants to meet with Winston. Furthermore, I guess her life is adventurous since she breaks the rules suh as falling in love and making love with Winston. I personally cannot identify with her character because I am that kind of person who tries to prevent any kind of problems and who follows the rules without overthinking that much since I know I will get punished if I get caught. To sum everything up I would like to change places with Julia so that I can get to know how living a rebellious life feels/ is like. Create a newspaper critique/review. Show what is good and not so good by including facts. Reading 1984 – worth it? The book „1984“,...

Mehr