10.000€ gewonnen – und nun? Das Leben eines Unternehmensgründers, der noch zur Schule geht…

    Nils Reichardt besucht die 12. Klasse am Lessing-Gymnasium. Was ihn aber von seinen Mitschülern stark unterscheidet, ist sein 20-Stunden-Tag! Denn seit er vor etwa sechs Monaten beim „Startup Teens“-Gründerwettbewerb 10.000 Euro gewonnen hat, kommt es immer häufiger vor, dass es für Nils schwer wird, die Schule, die Arbeit und sein Lauftraining beim FC Schalke 04 unter einen Hut zu bringen. Deshalb steht er auch schon mal um vier Uhr morgens auf. Seine Mitschüler haben ihm deshalb den Spitznamen „The Engine“ verpasst — die Maschine.

    Nicht selten schickt Nils noch bis kurz vor Mitternacht die letzten E-Mails, bevor der Jungunternehmer endlich Feierabend macht. Sein Startup und die Hausaufgaben halten den 17-Jährigen lange wach. Während Reichardts Mitschüler wahrscheinlich schon schlafen oder höchstens noch Videospiele zocken, brütet der 17-Jährige über Konzepten und Finanzplänen für sein Startup Sharezone. Zusammen mit zwei Mitgründern arbeitet er seit März 2018 an einer Hausaufgaben-App, in der Lehrer und Schüler Aufgaben und Arbeitsblätter mit ihrem Kurs teilen können.

    Das ist so außergewöhnlich, dass jetzt sogar ein Wirtschaftsmagazin aus der Axel Springer Gruppe über den Startup-Gründer berichtet. Wie so ein Arbeitstag bei Nils aussieht, kann mit in Text und Bild im Portrait von Hannah Schwaer auf businessinsider.de verfolgen. Hier der  Link zum Potrait